50 neue Heldinnen und Helden im Handwerk für den Eifelkreis

0
Alle neuen Heldinnen und Helden im Handwerk auf der Sommer-Lossprechung 2017 in Bitburg

Bildquelle: Kreishandwerkerschaft MEHR

BITBURG. Insgesamt 23 regionale Handwerks-Innungen sind verbunden unter einem Dach – in Geschäftsführung der Kreishandwerkerschaft MEHR.

Dieser Verbund übernimmt mit der Durchführung von Gesellenprüfungen in fast 20 Handwerks-Berufen eine zentrale hoheitliche Aufgabe innerhalb der beruflichen Bildung für den Staat – in den Landkreisen Bernkastel-Wittlich sowie im Eifelkreis Bitburg-Prüm und im Landkreis Vulkaneifel. Und das mit rund 400 Ehrenamtlichen in 30 regionalen Prüfungsausschüssen: Arbeitgebern und Arbeitnehmern der Innungsbetriebe und Fachlehrern der Berufsbildenden Schulen. Sowie einem Team in der hauptamtlichen Verwaltung in zwei Geschäftsstellen der Kreishandwerkerschaft MEHR.

Natürlich haben auch alle 50 neuen Gesellinnen und Gesellen der aktuellen Lossprechung im Eifelkreis Bitburg-Prüm ihre Prüfungen vor einem Prüfungsausschuss der Innungen abgelegt.
Mit den feierlichen Lossprechungen zum Abschluss jeder Prüfungssaison, will die Kreishandwerkerschaft MEHR die Leistungen unserer erfolgreichen Junghandwerkerinnen und Junghandwerker
öffentlich würdigen und gleichzeitig aber auch allen Ehrenamtlichen in den Prüfungsausschüssen noch einmal Danke sagen, erklärt Vors. Kreishandwerksmeister Raimund Licht.

Auch der Landkreis gratulierte und lobte die hervorragenden Leistungen der jungen Fachkräfte und das unverzichtbare Engagement der Innungen: „Wir brauchen Sie – liebe Junghandwerkerinnen
und Junghandwerker. Ich – als Landrat brauche Sie: gut ausgebildete Fachkräfte für unser regionales Handwerk; für eine erfolgreiche und wirtschaftlich stabile Zukunft des Eifelkreis Bitburg-Prüm, Landrat Dr. Joachim Streit in seiner Laudatio.

Ingolf Bermes – Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse Bitburg-Prüm – begrüßte als Hausherr die rund 200 Gäste der Sommer-Lossprechung in Bitburg und gratulierte
den neuen Gesellinnen und Gesellen zum Prüfungserfolg und zu ihrer zukunftsweisenden Berufswahl Handwerk.

Durch den Abend führte Simone Assmann von der Kreishandwerkerschaft MEHR und stellte alle fünf Berufsgruppen mit abwechslungsreichen Handwerksspots vor.

Zum Abschluss fand wie immer die Ehrung der Prüfungsbesten statt. Prüfungsbeste sind alle Absolventen mit „sehr guten“ und „guten“ Prüfungsergebnissen.
Axel Bettendorf, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Trier, und Raimund Licht ehrten die insgesamt 13 Prüfungsbesten mit deren Ausbildern.
Für die Junghandwerker gabs Weiterbildungsgutscheine im Wert von 200 Euro von Handwerkskammer und Innung sowie eine Urkunde für jeden Prüfling und jeden Ausbildungsbetrieb.

Die 13 Prüfungsbesten sind:

Friseurinnen:
Jennifer Klein Ausbildungsbetrieb CFT Creativ-Friseur-Team, Prüm
Valentina Hirsch Ausbildungsbetrieb Evi Thiel-Frisuren, Speicher
Thalissa De Paula Machado Ausbildungsbetrieb Salon Lamberty, Salmtal
Fleischer:
Alexander Tyszak Ausbildungsbetrieb Bungert-Abteilung Fleischerei, Wittlich
Maler und Lackierer:
Jan Kohlenberger Ausbildungsbetrieb Maler Kandels, Bitburg
Schreiner:
Alexander Frideres Ausbildungsbetrieb Schreinerei Grün,Peffingen
Max Reles Ausbildungsbetrieb Bau- u. Möbelschreinerei Leo Thiex, Geichlingen
René Dille Ausbildungsbetrieb Schreinerei Notte, Bitburg
Sebastian Schons Ausbildungsbetrieb Schreinerei Hubor & Hubor, Mettendorf
Florian Hansen Ausbildungsbetrieb Schreinerei Berens , Gindorf
Jannik Ewertz Ausbildungsbetrieb Tischlerei Albert Mohnen, Idenheim
Christopher Bares Ausbildungsbetrieb Berufsbildungszentrum Bitburg-Prüm, Bitburg
Marius Mertes Ausbildungsbetrieb Bulbaum, Bitburg

Die Prüfungsbesten der Sommer-Lossprechung 2017 in Bitburg mit ihren Ausbildern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.