Konz: Trickdiebe täuschen ältere Dame mit einem Blumenstrauß

0

Bildquelle: Stefan Puchner/Archiv

KONZ. Eine 86-Jährige Dame hat bei der Polizeiwache Konz Anzeige wegen Diebstahl gestellt. Am Samstag, dem 19.8.2017 habe etwa gegen 14:15 Uhr eine junge Frau an ihrer Wohnung geklingelt und wollte ihr einen Blumenstrauß überreichen.

Diese junge Frau, hatte die Geschädigte noch nie gesehen. Sie gab sich als Studentin aus. Sie würde für die Kirchen sämtlicher Konfessionen arbeiten und auf diesem Wege älteren Menschen durch einen Blumenstrauß eine Freude bereiten.

Da es an diesem Tag relativ gutes Wetter herrschte, forderte die junge Frau die Geschädigte zu einem Spaziergang im Hauseigenen Garten auf. Nach dem Spaziergang trennte man sich, ohne dass die Geschädigte den Blumenstrauß erhielt.

Letztlich musste die Dame feststellen, dass aus ihrer Wohnung Bargeld aus der Handtasche, ein goldener Armreif und ein goldener Ring entwendet wurden.
Die Geschädigte vermutet, dass sie aus der Wohnung gelockt wurde und ein Komplize oder eine Komplizin die Tat verübte.

Die Rentnerin beschrieb die Besucherin wie folgt: 23- 26 Jahre, normale Größe und Statur, mittellange, dunkelblonde Haare, keine Brille, Akne im Gesicht. Sie sprach deutsch mit einem leichten osteuropäischen Akzent

Ähnlich gelagerte Fälle gab es in den vergangenen Tagen auch in Trier. In einem bekanntgewordenen Fall vom gleichen Tag sollte auch ein Blumenstrauß überreicht werden, der letztlich auch wieder mitgenommen wurde.

Die Polizei geht von einem Zusammenhang der Taten aus und fragt: Wer kann Hinweise zu den Tätern oder möglichen Fahrzeugen geben?

Zudem warnt die Polizei:

Trickdiebe täuschen immer wieder insbesondere bei älteren Menschen vor, in einer Notlage zu sein, kleine Hilfestellung zu benötigen oder wie in diesem Fall eine Freude zu machen.
Dabei sind die Täter beim Einfallsreichtum ihrer Ausreden sehr kreativ.
Mit diesem Vorwand verschaffen die Täter sich Zutritt zur Wohnung der späteren Geschädigten.

Darum rät die Polizei:
– Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!
– Nutzen Sie einen Türspion oder die Gegensprechanlage der Tür, bevor Sie diese öffnen!
– Überlegen Sie bei angeblicher hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür, ob der geschilderte Sachverhalt zutreffen kann. Schließen Sie dir Tür und reichen Sie das erbetene Glas Wasser oder ein Blatt Papier für eine Notiz hinaus, ohne die Fremden in Ihre Wohnung zu lassen!
– Ziehen Sie telefonisch Nachbarn hinzu!
– Fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis und prüfen Sie diesen sorgfältig!
– Lassen Sie Handwerker nur herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben oder von der Hausverwaltung angekündigt wurden!
– Nehmen Sie nichts für Nachbarn ohne deren Ankündigung entgegen!
– Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch und rufen Sie laut um Hilfe!
– Rufen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei an – 110!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.