Tödliches Drama – Rentner stirbt in „Flammen-Hölle“

0
Die Feuerwehr ist in Herschbach bei Selters bei einem Wohnhausbrand im Einsatz.

Bildquelle: Foto: Sascha Ditscher

WESTERWALD. Beim Brand seines Hauses ist in Herschbach bei Selters (Westerwaldkreis) ein 73-Jähriger ums Leben gekommen.

Nachbarn hätten noch versucht, ihn zu retten, kamen aber wegen der Flammen nicht mehr ins Haus, sagte ein Polizeisprecher in Koblenz am Mittwochmorgen. Der Senior habe allein in dem Einfamilienhaus gewohnt.
Vermutlich sei er an Rauchgasen erstickt. 80 Feuerwehrleute brauchten rund eine Stunde, bis sie den Brand unter Kontrolle hatten. Die Ursache des Feuers, bei dem zudem rund 80 000 Euro Sachschaden entstanden, war zunächst unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.