Erstes Oberliga-Heimspiel steht an – Aufsteiger Dudenhofen zu Gast

TTS SPORT TRIER präsentiert den Sport

0
Das Logo vom SV Eintracht Trier 05 e.V. vor dem Hintergrund eines Sportplatzes.
SV Eintracht Trier 05 e.V.

TRIER. Am Samstag ist es endlich soweit: Eintracht Trier bestreitet sein erstes Heimspiel in der Oberliga-Saison 2017/18. Nach dem 3:3-Auftaktunentschieden bei der TuS Rot-Weiss Koblenz wollen die Moselstädter gegen Aufsteiger FV Dudenhofen den ersten „Dreier“ der noch jungen Saison einfahren. Mit dabei ist im blau-schwarz-weißen Eintracht-Dress dann auch erstmals Sturm-Neuzugang Alexander Biedermann.

„Wir hatten jetzt nochmal eine intensive Trainingswoche, haben dabei viel Wert auf die körperliche Fitness gelegt und in einer Einheit auch fast ausschließlich Zweikämpfe geübt. Das war eine gute Geschichte und hat uns sicherlich nochmal weitergebracht“, erzählt Eintracht-Coach Daniel Paulus über die Vorbereitung seines Teams auf das erste Heimspiel der Saison. Zu Gast ist im Moselstadion mit dem FV Dudenhofen ein Aufsteiger in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.

Erstmals in der 97-jährigen Vereinsgeschichte konnten sich die Rheinland-Pfälzer durch die Meisterschaft in der Verbandsliga Südwest für die Fünftklassigkeit qualifizieren. Obwohl es für den Neuling zum Auftakt eine 0:2-Heimpleite gegen die TSG Pfeddersheim setzte, warnt SVE-Cheftrainer Daniel Paulus vor den Qualitäten der Gäste: „Ich erwarte einen hochmotivierten Gegner, der vielleicht sogar noch ein bisschen die Aufstiegseuphorie mitnimmt. Das ist eine ganz gefährliche Mannschaft, die nicht umsonst Meister geworden ist. Sie haben ein paar gute Leute dabei und treten mannschaftlich geschlossen auf. Das wird über 90 Minuten ein ganz hartes Stück Arbeit.“

Bei der Jagd nach dem ersten „Dreier“ der Saison muss Paulus vorerst weiter auf die verletzten Josef Cinar und Stephan Schuwerack verzichten. Abwehr-Routinier Michael Dingels ist zumindest wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, wird aber gegen Dudenhofen noch keine Option sein. Anders verhält es sich mit Stürmer-Neuzugang Alexander Biedermann, der sofort den Sprung in den Kader geschafft hat. „Zunächst bin ich einfach wahnsinnig froh, dass es geklappt ihn zu holen. Wir standen ja schon etwas länger in Kontakt. Er hat am Mittwoch zum ersten mal mittrainiert, heute dann zum zweiten Mal“, sagte Paulus vor dem Abschlusstraining am Freitagabend. Einen Startelf-Einsatz des 22-Jährigen ließ der Übungsleiter aber zunächst offen. Die Entscheidung sei noch nicht gefallen, so Paulus.

Der 37-Jährige hofft am Samstag zum Heimauftakt außerdem auf eine gute Kulisse: „Ich hoffe einfach, dass es so toll weitergeht wie in Koblenz und bei unserem Fanspiel unter der Woche. Das war eine tolle Sache mit einer schönen Atmosphäre. Ich glaube die Jungs haben im Moment eine ganz gute Chemie mit den Fans und auf der Basis müssen wir unbedingt weitermachen. Es geht nur, wenn alle an einem Strang ziehen!“ Anstoß der Partie zwischen Eintracht Trier und dem FV Dudenhofen ist am Samstag um 15:30 Uhr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.