Zahnarztbesuche in der Region – Eifelkreis ist Schlusslicht

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

TRIER/PRÜM/BERNKASTEL. Verglichen mit den anderen Landkreisen und kreisfreien Städten in Rheinland-Pfalz gehen in Trier unterdurchschnittlich viele Menschen zum Zahnarzt. Das zeigt der Zahnreport der BARMER, der auf Daten aus dem Jahr 2015 beruht und den die Technische Universität Dresden zusammen mit AGENON Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Gesundheitswesen erstellt hat.

„Im Jahr 2015 haben 67,3 Prozent der Einwohner in Trier einen Zahnarzt aufgesucht. Damit lagen sie unter dem Rheinland-Pfalz-Durchschnitt von 68,6 Prozent und unter dem Bundesdurchschnitt von 71,7 Prozent“, berichtet der BARMER Regionalgeschäftsführer in Trier, Jörg Kalkstein. Im Vergleich aller 36 rheinland-pfälzischen Landkreise und kreisfreien Städte nimmt Trier bei der Häufigkeit der Zahnarztbesuche seiner Einwohner Platz 28 ein.

EIFELKREIS BITBURG-PRÜM

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm gehen so wenige Menschen zum Zahnarzt wie fast nirgendwo sonst.

„Im Jahr 2015 haben 63,7 Prozent der Einwohner im Eifelkreis Bitburg-Prüm einen Zahnarzt aufgesucht. Damit lagen sie unter dem Rheinland-Pfalz-Durchschnitt von 68,6 Prozent und unter dem Bundesdurchschnitt von 71,7 Prozent“, berichtet der BARMER Regionalgeschäftsführer in Bitburg, Frank Schlöder.

Im Vergleich aller 36 rheinland-pfälzischen Landkreise und kreisfreien Städte nimmt der Eifelkreis Bitburg-Prüm bei der Häufigkeit der Zahnarztbesuche seiner Einwohner den vorletzten Platz ein.

TRIER-SAARBURG

Im Landkreis Trier-Saarburg gehen unterdurchschnittlich viele Menschen zum Zahnarzt.

„Im Jahr 2015 haben 67,9 Prozent der Einwohner im Landkreis Trier-Saarburg einen Zahnarzt aufgesucht. Damit lagen sie unter dem Rheinland-Pfalz-Durchschnitt von 68,6 Prozent und unter dem Bundesdurchschnitt von 71,7 Prozent“, berichtet BARMER Regionalgeschäftsführer, Jörg Kalkstein.

VULKANEIFEL
Im Landkreis Vulkaneifel gehen unterdurchschnittlich viele Menschen zum Zahnarzt.

„Im Jahr 2015 haben 66,6 Prozent der Einwohner im Landkreis Vulkaneifel einen Zahnarzt aufgesucht. Damit lagen sie unter dem Rheinland-Pfalz-Durchschnitt von 68,6 Prozent und unter dem Bundesdurchschnitt von 71,7 Prozent“, berichtet BARMER Regionalgeschäftsführer Roland Geisbüsch. Im Vergleich aller 36 rheinland-pfälzischen Landkreise und kreisfreien Städte nimmt der Landkreis Vulkaneifel bei der Häufigkeit der Zahnarztbesuche seiner Einwohner nur Platz 31 ein.

BERNKASTEL-WITTLICH

Im Landkreis Bernkastel-Wittlich gehen hingegen überdurchschnittlich viele Menschen zum Zahnarzt.

„Im Jahr 2015 haben 70,0 Prozent der Einwohner im Landkreis Bernkastel-Wittlich einen Zahnarzt aufgesucht. Damit lagen sie über dem Rheinland-Pfalz-Durchschnitt von 68,6 Prozent, aber unter dem Bundesdurchschnitt von 71,7 Prozent“, berichtet die BARMER Regionalgeschäftsführerin in Wittlich, Jennifer Dietzen. Im Vergleich aller 36 rheinland-pfälzischen Landkreise und kreisfreien Städte nimmt der Landkreis Bernkastel-Wittlich bei der Häufigkeit der Zahnarztbesuche seiner Einwohner Platz drei ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.