„Spiderman“ sorgt für Großeinsatz in der Trierer Innenstadt

0

Bildquelle: POlizei Trier

TRIER. Mehrere verängstigte Bürger wandten sich am Sonntagnachmittag, 16. Juli, gegen 16.30 Uhr telefonisch und hilfesuchend an die Polizei, nachdem eine Person in einem „Spiderman“-ähnlichen Ganzkörperkostüm in der Fußgängerzone gesichtet wurde.

Dass die Person zudem sichtbar bewaffnet war, ließ bei vielen die schlimmsten Befürchtungen aufkommen. Die Anrufe lösten einen Großeinsatz bei der Polizei aus. Mit mehreren Streifenwagen wurde nach der Person gefahndet, welche schließlich im Bereich der Hindenburgstraße gesichtet wurde.

Der Kostümierte wurde gestellt und sofort durch die Beamten überwältigt. Es handelte sich um ein „Deadpool“-Kostüm. Eine genauere Betrachtung der Waffe ergab, dass es sich um eine Spielzeugpistole handelte.

Zur Motivation seines maskierten Auftretens befragt, teilte der 39-Mann aus Trier mit, die Öffentlichkeitswirksamkeit seines Kostüms aufgrund einer bevorstehenden Veranstaltung testen zu wollen.
Gegen die Person wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Die Spielzeugpistole wurde sichergestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.