Mehrere Notrufe ausgelöst: 19-Jähriger radelt über die Autobahn

0

Bildquelle: Foto: Nicolas Armer/ (dpa)Archiv

RAMSTEIN-MIESENBACH (dpa/lrs). Einen Radfahrer hat die Polizei in der Nacht zum Mittwoch auf der Autobahn Saarbrücken-Mannheim (A6) aus dem Verkehr gezogen. Der 19-Jährige, der bei der Anschlussstelle Ramstein-Miesenbach gestoppt wurde, gab laut einer Polizeisprecherin an, er sei nicht ortskundig und von seinem Handy über die A6 gelotst worden.

„Er war nicht alkoholisiert und hat auch keinen verwirrten Eindruck gemacht“, sagte die Sprecherin. Die Beamten, die wegen des Radlers mehrere Notrufe von Autofahrern erhalten hatten, sagten ihm, es sei keine gute Idee, mit dem Fahrrad über die Autobahn nach Hause zu fahren – und brachten Mann und Rad in Sicherheit.

Der 19-Jährige rief sich daraufhin ein Taxi. Er habe Angst, weitere Fehler im Straßenverkehr zu machen, habe er den Beamten zur Begründung gesagt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.