Mann verbrennt Gegenstände und setzt eigenes Haus in Brand

0
Ein Feuerwehrmann löscht.

Bildquelle: Foto: Daniel Bockwoldt/ (dpa)Archiv

ALTLAY. (dpa/lrs) Ein 63 Jahre alter Mann hat in Altlay im Kreis Cochem-Zell beim Verbrennen verschiedener Gegenstände ein Feuer in seinem Fachwerkhaus ausgelöst.

Der Hausbesitzer hatte in der Nacht zum Mittwoch die Gegenstände in einem Eisenbottich im Erdgeschoss verbrannt, wie die Polizei in Zell am Mittwochmorgen mitteilte. Den Rauch wollte er durch ein Loch in der Zimmerdecke des Hauses, das er gerade renovierte, abziehen lassen. Durch Hitze und Funken gerieten jedoch die beiden oberen Etagen des Gebäudes in Brand.

Der 63-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Den entstandenen Schaden schätzte die Polizei auf rund 20 000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.