Beamte bekommen mehr Geld: Land passt Bezüge an

0
Beamtin an ihrem Arbeitsplatz.

Bildquelle: Foto: Armin Weigel/ (dpa) Archiv

MAINZ. (dpa/lrs) Rheinland-Pfalz hat die Tariferhöhung für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder auch für die Beamten übernommen. Der Landtag nahm am Mittwoch in Mainz ein entsprechendes Gesetz mit den Stimmen aller fünf Fraktionen an.

«Im Kern geht es darum, das Tarifergebnis auch für die Beamtinnen und Beamten zu übernehmen», sagte Finanzministerin Doris Ahnen (SPD). Für 2017 steigen die Bezüge um zwei Prozent, für 2018 um 2,35 Prozent. Dies kommt rund 120 000 Menschen zugute, unter ihnen auch Versorgungsempfänger und Hinterbliebene.

Das Finanzministerium hat dafür bereits Vorkehrungen im Doppelhaushalt 2017/18 getroffen – mit geplanten Gesamtkosten für Beamte von 99,5 Millionen Euro in diesem und 211,8 Millionen im kommenden Jahr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.