Young Gladiators qualifizieren sich für Jugend-Basketball-Bundesliga

TTS SPORT TRIER präsentiert den Sport

0

TRIER. Die Young Gladiators Trier haben sich am vergangenen Wochenende für die kommende Saison in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) qualifiziert. Im zweiten Entscheidungsturnier innerhalb von sieben Tagen reichten dem Team von Cheftrainerin Antje Becher-Stengelhofen am Ende zwei Siege, um sich die Teilnahme an der höchsten deutschen U16-Spielklasse zu sichern.

Echtholzparkett, eine ausgefahrene Tribüne, eine Vielzahl an Zuschauern – die Arena Trier bot am vergangenen Samstag und Sonntag beste Voraussetzungen für einen spannenden Wettkampf – und wurde vor allem von den heimischem Young Gladiators nicht enttäuscht.

Nach der Auftaktniederlage gegen den TV 1862 Langen (63:75) am Samstag bewiesen die jungen Basketballtalente am Folgetag mit zwei starken Auftritten gegen den TSV 1861 Nördlingen (102:76) und sowie die BBU Allgäu/Memmingen (62:51), wieso sie sich begründet Hoffnungen auf eine Qualifikation für die Jugend-Basketball-Bundesliga gemacht hatten.

Ihre kämpferisch und mannschaftlich ansprechende Leistung krönten die Moselaner mit dem zweiten Tabellenplatz in der Gruppe B und der damit verbundenen Teilnahme an der JBBL im kommenden Jahr.

Cheftrainerin Antje Becher-Stengelhofen: „Wir sind unglaublich stolz, dass wir unser gestecktes Ziel erreicht und ein tolles Turnier gespielt haben. Die Qualifikation für die anstehende JBBL-Spielzeit ist ein Verdienst aller kooperierender Vereine aus und um Trier und zeigt, dass der Jugendbasketball in der Stadt auf einem guten Weg ist. Wir freuen uns nun auf eine tolle Saisonvorbereitung und hoffen, dass wir uns stetig weiterentwickeln werden.“

Alle weiteren Ergebnisse der JBBL-Qualifikation finden Sie unter www.basketball-bund.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.