Herrenloser Frachtkahn auf der Mosel droht abzutreiben

0

Bildquelle: CISGM – Centre d’incendie et de secours Grevenmacher – Mertert

MERTERT /LUXEMBURG. Die Feuerwehrkräfte von Grevenmacher und Mertert wurden heute Morgen in Luxemburg zu einem ungewöhnlichen Einsatz an die Mosel gerufen: Ein am Kai in Mertert befestigtes Binnenschiff hatte sich komplett gelöst und drohte die Mosel abzutreiben.

Eine Person bemerkte dies und verständigte sofort den Notruf. Zusätzlich versuchte diese Person das Schiff auch wieder mit einem Tau zu befestigen.

Bei Ankunft der ersten Rettungskräften, befand sich das Heck des Schiffes mitten in der Mosel. Der Bug des Schiffes befand sich jedoch noch nahe genug an der Kaimauer, so dass das Schiff doch noch befestigt werden und somit ein Abtreiben des Kahns verhindert werden konnte.

Die Rettungskräfte verwendeten hierbei einen Kran und eine Seilwinde um das Binnenschiff wieder an das Ufer zu ziehen und anzutäuen.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Grevenmacher-Mertert (CISGM), die Wasserschutzpolizei Trier, sowie die Police Grand-Ducale.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.