Betrunkener Radfahrer stürzt in Metallstück

0

Bildquelle: Friso Gentsch / dpa-Archiv

KLEIN-WINTERNHEIM / MAINZ. Bei einer nächtlichen Fahrt durch einen Weinberg in Klein-Winternheim in der Nähe von Mainz hat sich heute Morgen gegen 04.40 Uhr ein Radfahrer bei einem Sturz schwer verletzt.

Dabei bohrte sich die Metallverankerung einer Rebe in den Nacken des 29-Jährigen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Feuerwehr musste den Mann von der Verankerung trennen, bevor er ins Universitätsmedizin Mainz gebracht werden konnte, wo ihm die Metallverankerung aus dem Hals entfernt wurde.

Der Radfahrer hatte mit Freunden in einem Schrebergarten in Klein-Winternheim gefeiert. Danach sei er zwischen den Reben herumgefahren und habe dabei das Gleichgewicht verloren. Die Freunde entdeckten den Verunglückten. Der Mann war nach ersten Erkenntnissen der Polizei betrunken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.