Zu schnell auf der Straße? Mann aus der Eifel zückt die Waffe

3

TRITTSCHEID / DAUN. Zu einem nahezu unfassbaren Vorfall kam es gestern Abend gegen 22 Uhr in der Ortslage von Üdersdorf-Trittscheid. Ein 58-Jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Daun war mit seiner Lebensgefährtin zu Fuß in der Ortslage von Trittscheid unterwegs.

Dem Pärchen näherte sich auf der Straße ein Pkw. Der 58-Jährige war der Meinung, dass das Auto des 20-jährigen Fahrzeugführers aus der Verbandsgemeinde Daun zu schnell unterwegs sei.

Aus diesem Grund stellte er sich auf die Straße, um den Fahrzeugführer zum Anhalten zu zwingen. Hierzu zog er seine mitgeführte Schreckschusspistole und richtete diese gegen das Fahrzeug.

Unmittelbar nach dem der 20-jährige Fahrzeugführer anhielt, gab der 58-Jährige einen Schuss in Richtung des Fahrers ab.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Die Waffe wurde sichergestellt. Ferner wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

3 KOMMENTARE

    • na typisch Peter ……. wie immer ….. hoffe nur dass der Autofahrer sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten hat sonst bekäme er sicher von Dir nen Tadel und der Revolverheld hätte rechtens gehandelt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.