Lebensgefahr: Steinbrocken auf Autobahn geschmissen

Lebensgefahr: Steinbrocken auf Autobahn geschmissen

KAISERSLAUTERN. In der Nacht zum 15.06.2017 legten Unbekannte mehrere große Steinbrocken auf die Fahrbahn der A 63 im Bereich einer Brücke kurz vor der Anschlußstelle Winnweiler in Fahrtrichtung Kaiserslautern. Mindestens neun Fahrzeuge, die um circa 23.30 Uhr gegen bzw. über die Steine fuhren, wurden hierbei zum Teil erheblich beschädigt.

Glücklicherweise wurde keine Person verletzt. Ermittlungen ergaben, dass die Bruchsteine unterhalb des dortigen Brückenbauwerks neben einem Treppenabgang entnommen wurden.

Der Gesamtschaden wird auf mindestens 35000,- Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Kaiserslautern unter Tel.: 0631/35340 in Verbindung zu setzen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.