Schwimmende Gummipuppe sorgt für Großeinsatz

0

MAINZ (dpa/lrs). Eine auf dem Rhein treibende Gummipuppe hat bei Mainz einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst.

Wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte, hatten mehrere Menschen den Rettungskräften am Montagabend eine leblose nackte Person auf dem Fluss gemeldet.

Zwei Hubschrauber, Polizei, Feuerwehr und die hessische Wasserschutzpolizei suchten daraufhin das Wasser ab, konnten aber bald Entwarnung geben: Was von Weitem wie ein Mensch aussah, war lediglich eine Gummipuppe. Von nahem erkannten die Einsatzkräfte, dass die Puppe sogar einen Namen auf der Schulter stehen hat: „Ingo“. Sie weise aber, so der Sprecher, keine männlichen Geschlechtsmerkmale auf.

Zuvor hatte das Online-Portal «merkurist» über den Zwischenfall berichtet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.