14-Jähriger mit Softairwaffe löst SEK-Einsatz aus

0
Symbolbild für den Amok-Alarm. Fünf schwer bewaffnete SEK-Männer.
Fünf schwer bewaffnete SEK-Männer (Symbolfoto)

Bildquelle: Michael Schilling – wikipedia

WORMS.(dpa/lrs) Weil er mehrere Schüsse mit der Softairwaffe seines Bruders abgab, hat ein 14 Jahre alter Junge in Worms ein Spezialeinsatzkommando der Polizei auf den Plan gerufen.

Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag berichtete, alarmierte ein aufgeschreckter Nachbar die Behörde, nachdem mehrere Schüsse aus einem Haus zu hören waren. Der Zeuge habe am Montagnachmittag beobachtet, wie ein junger Mann in einer Wohnung augenscheinlich eine Waffe abfeuerte.

Da es ansonsten keine Informationen gab und nicht klar war, ob es sich um eine scharfe Schusswaffe handelt, betrat das bewaffnete SEK die Wohnung. Wie die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, hatte der 14 Jahre alte Junge im Beisein seines vier Jahre älteren Bruders mit der Softairpistole mehrere Schüsse in der Wohnung abgegeben. Die Waffe wurde ausgehändigt und sichergestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.