Hundewelpen beschlagnahmt – Besitzer randalieren auf dem Polizeirevier

0

LEUDELINGEN / LUXEMBURG. Am Dienstag, dem 06.06.2017 fand in Leudelange eine Schlüsselübergabe für ein Grundstück statt. Hierbei konnte eine Hütte in einem desolaten Zustand vorgefunden werden.

Zwischen dem Dreck und Hundekot befand sich eine Hündin mit ihren 10 Welpen in der Hütte. Die Tiere befanden sich augenscheinlich in keinem guten gesundheitlichen Zustand. Der Besitzer zeigte sich erstaunt und war der Meinung, dass sich fremde Personen in der Hütte eingenistet hatten. Diese Vermutung bestätigte sich noch am gleichen Tag, da die vermeintlichen Besitzer der Hunde, bei welchen es sich um Obdachlose handelt, auf dem Grundstück angetroffen werden konnten.

Sie gaben an in der Hütte zu verweilen und wollten das Heranwachsen der Welpen abwarten um sie anschließend zu verkauf, beziehungsweise zu verschenken.

Nachdem das Paar auf die gesetzlichen Bestimmungen aufmerksam gemacht wurde verständigten die Beamten die Staatsanwaltschaft.

Auf Anordnung wurden die Tiere beschlagnahmt und einer Tierschützerin übergeben, welche angab einen Tierarzt aufzusuchen.

Am folgenden Tag wurde die vermeintliche Hundebesitzerin, unter Alkoholeinfluss, auf der Polizeidienstelle in Esch-sur-Alzette vorstellig, da sie ihre Hündin zurück haben wollte. Obwohl ihr die Umstände erneut erläutert wurden, zeigte sie sich wenig einsichtig und wurde ausfallend gegenüber den Beamten.

Als sie sich nicht beruhigen wollte, wurde sie aufgefordert die Dienststelle zu verlassen. Ihre Begleitung, welche vor der Dienststelle wartete und ebenfalls unter Alkoholeinfluss stand, zeigte sich ebenfalls wenig einsichtig und beide pöbelten gemeinsam die Personen im Wartesaal an.

Der Aufforderung Ruhe zu geben, kam der Mann nicht nach, sondern wurde zudem noch aggressiv gegenüber dem Beamten und packte diesen am Kragen. Nach einem Handgemenge wurde der Mann mittels polizeitechnischen Handgriffen am Boden ruhig gestellt. Indem der Mann öffentliches Ärgernis erregte und eine Gefahr für sich selbst und Drittpersonen darstellte, wurde dieser im Arrest untergebracht.

Die Hündin wurde der Besitzerin nicht zurückgegeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.