Jahrelang schöne Strumpfhosen: 3 Tipps

0
Symbolbild "Strumpfhose"

Bildquelle: pixabay

Es gibt genug Gründe, sich etwas Schickes anzuziehen. Zu einer Musik-Veranstaltung, einem Geburtstag, einer Hochzeit oder zu einem tollen Jubiläum machen sich Frauen gerne schön. Und zu einem schicken Rock oder Kleid trägt Frau gern eine Strumpfhose oder lange Strümpfe drunter. Wie bleiben Strumpfhosen lange schön? 3 Tipps.

Tipp 1: Laufmaschen vermeiden

Die ungeliebten Laufmaschen machen das Anziehen einer Strumpfhose nicht immer ganz so einfach. Wie zieht man eine Strumpfhose an, ohne Laufmaschen zu bekommen?

Punkt eins: äußere Bedingungen verbessern

Trägerinnen von Strumpfhosen sollten ihre Finger- und Fußnägel möglichst kurz haben. Prüfen Sie, ob es irgendwelche Unebenheiten wie Risse oder spitze Stellen gibt. All dies kann dazu führen, dass eine Laufmasche entsteht. Des Weiteren sollten auch Armbänder, Uhren und Ringe vor dem Anziehen der Strumpfhose aus Sicherheitsgründen abgenommen werden.

Punkt zwei: Strumpfbein hochrollen

Wenn Sie die Strumpfhose richtig anziehen wollen, sollte die Strumpfhose erst einmal aufgerollt werden. Rollen Sie ein Strumpfbein zum Zehen-Teil der Strumpfhose hoch, stecken Sie den Fuß in die aufgerollte Strumpfhose und ziehen Sie die Strumpfhose hoch. Mit dem anderen Fuß tun Sie dasselbe.

Punkt drei: Ziehen Sie die Strumpfhose bis über das Knie und anschließend über Hüfte und Taille.

Übrigens: Der den-Wert bestimmt die Dicke der Strumpfhose. Dickere Strumpfhosen reißen seltener. Wer trotzdem gerne dünne Strumpfhosen trägt, sollte eine Nummer größer versuchen, weil sich dadurch der Stoff weniger stark überdehnt. Den ist die Abkürzung für Denier. Das Wort kommt aus dem Lateinischen von Denarius, wobei es sich um die Hauptsilbermünze im alten Rom handelt.

Es gibt die Denier-Grade 20, 40 und 60. Der Grad ist auf der Packung aufgedruckt. Wer eine blickdichte Strumpfhose möchte, sollte sich für einen den-Wert von 40 oder mehr entscheiden. Blickdichte Strumpfhosen passen sehr gut zu offenen Schuhen. Strumpfhosen mit 20 den oder weniger werden als Feinstrumpfhosen bezeichnet.

Die richtige Aufbewahrung von Strumpfhosen

Strumpfhosen können einfach gefaltet oder zusammengerollt werden. Die Lagerung im Kleiderschrank ist am sichersten in einer kleinen Box ohne Kontakt zu anderen Kleidungsstücken, die Haken oder Knöpfe haben, denn auch dadurch sind Laufmaschen möglich.

Tipp 2: Laufmaschen ausbessern und aufhalten

Manchmal lässt es sich nicht verhindern und die Strumpfhose bekommt eine Laufmasche. Mit einer schnellen Lösung lässt sich die Laufmasche stoppen und wird nicht größer. Geben Sie dafür klaren Nagellack, schnell trocknenden Kleber oder Haarspray auf die Stelle.

Tipp 3: Strumpfhose richtig waschen

Waschen Sie Strumpfhosen am besten in einem Waschbeutel bei maximal 30 Grad und niemals mit BHs zusammen, da durch die Verschlüsse die Strumpfhosen beschädigt werden können. Trockner, Bleichmittel, Bügeleisen und starke Chemikalien sind für Strumpfhosen ebenfalls tabu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.