In der Region droht turbulentes Pfingstwetter

0

OFFENBACH (dpa). Grillparties und Open-Air-Konzerte stehen an diesem Pfingst-Wochenende in der Region noch unter einigen Fragezeichen. Denn Gewitter und Starkregen können zumindest vereinzelt für Turbulenzen am langen Pfingst-Wochenende sorgen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab eine Unwetterwarnung für den heutigen Samstagabend heraus. Dann steige die Gefahr von Gewittern mit heftigem Starkregen in der Eifel und der Region Trier, bei dem in kurzer Zeit bis zu 30 Liter Wasser pro Quadratmeter Bodenfläche fallen könnten. Sturmböen mit einer Geschwindigkeit von 90 Kilometern in der Stunde und kräftige Hagelschauer seien ebenfalls möglich.

Am morgigen Pfingstsonntag ist nach DWD-Angaben zunächst noch verbreitet mit Regen zu rechnen, erst im Laufe des Nachmittags sei Auflockerung zu erwarten. Die Sonne macht sich allerdings während des gesamten Wochenendes eher rar. Auch die Temperaturen liegen nur noch im Bereich von 19 bis 24 Grad und sind damit deutlich kühler als in den vergangenen Tagen.

Am Pfingstmontag rechnen die „Wetterfrösche“ mit einem leicht bewölkten Himmel in der Region bei 22-24 Grad.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.