Koblenz schnappt Trier den bundesweiten Hitzerekord weg

0
Frau «hält» die Sonne. Foto: Friso Gentsch/Symbolbild

OFFENBACH (dpa). Der bundesweite Hitzerekord dieses Jahres in Trier war nur einen Tag alt, schon ist er gebrochen: In Koblenz stieg das Thermometer am Montag auf 34,6 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

Damit war es noch heißer als am Sonntag an der Trierer Station Petrisberg mit 34,3 Grad. In Koblenz sei es im Mai seit Beginn der Messungen noch nie heißer gewesen. Auf Platz zwei und drei kamen am Montag Stationen in Köln: Am Flughafen Köln-Bonn wurde es 34,4 Grad heiß, an der Station Köln-Stammheim 34,3 Grad.

«Dass es so verbreitet und über mehrere Tage so heiß ist, das ist schon ungewöhnlich», sagte DWD-Meteorologe Lars Kirchhübel. Die 35-Grad-Marke wurde allerdings nicht wie erwartet geknackt. Für den (morgigen) Dienstag werden erneut verbreitet Werte über 30 Grad erwartet, wie Kirchhübel sagte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.