Kurios: Es gibt ihn wirklich – 0-EURO-Schein ist keine Fälschung

2

TRIER / BERLIN. Es gibt eine von der Europäischen Zentralbank (EZB) offiziell genehmigte Eurobanknote mit dem Nennwert „0“. Der Schein weist alle Merkmale auf, die auch auf den bekannten Geldscheinen zu finden sind, inklusive Wasserzeichen und Hologramm.

Neues Motiv zum Luther-Jahr

Die Motive auf dem „Nuller“ sind nicht einheitlich, tatsächlich sind verschiedene Scheine mit verschiedenen Bildern in Umlauf. Und 2017 kommt ein neues Motiv dazu. Wie die Initiative „gott.net“ im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in Dülmen mitteilte, wurden 10.000 Null-Euro-Scheine in Auftrag gegeben, die mit dem Bild von Martin Luther und seinem Denkmal in Wittenberg versehen sein werden. Das Motiv wurde anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums ausgewählt.
„Ein Bild für Gottes Gnade“

Wer ein Exemplar des neuen Null-Euro-Scheines erwerben will, kann dies über die Webseite des überkonfessionellen Vereins gott.net tun. Die Kosten sind überschaubar:

Zwei Euro werden für den Erwerb des Nullers fällig. Das sei der Selbstkostenpreis, so die Initiative. Man wolle den „wertlosen Geldschein“, mit dem übrigens keine Zahlungen abgewickelt werden können, als „Bild für Gottes Gnade“ verstanden wissen. „Gottes Gnade gibt es umsonst“, so der Verein in einer Mitteilung. Auch beim Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg werden einige Exemplare zum Verkauf stehen. Dort können Interessenten den Schein für 2,50 Euro erwerben.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.