Bei Kontrolle – Gestohlener Wagen, Waffenbesitz und Widerstand

Bei Kontrolle – Gestohlener Wagen, Waffenbesitz und Widerstand

Bildquelle: Polizei RLP

ESCH. Am Donnerstagabend, 18. Mai, gegen 21.35 Uhr, wurde in der rue Victor Hugo ein verunfallter Wagen aufgefunden. Der Fahrer war gegen einen geparkten Wagen gefahren, der in der Folge gegen einen weiteren Wagen geschleudert wurde. Im Inneren sahen die Beamten eine Waffe. Zudem stellte sich heraus, dass der Unfallwagen im Laufe des Tages in Frankreich als gestohlen gemeldet worden war. Vom Fahrer fehlte bis dahin jede Spur.

Als der Wagen plötzlich per Funkfernbedienung geöffnet wurde, blickten die Beamten sich um und entdeckten auf der gegenüberliegenden Strassenseite den mutmasslichen Fahrer des Wagens. Der Mann wurde aufgefordert die Polizisten zwecks Klärung der Umstände auf die Dienststelle zu begleiten.

Hieraufhin griff der Mann die Beamten an und setzte sich heftig zur Wehr, wobei zwei Polizisten verletzt wurden.

Bei der anschliessenden Fahrzeugdurchsuchung wurden u.a. eine Gaspistole, ein Buschmesser und ein Plastikrevolver sichergestellt. Weitere Untersuchungen ergaben, dass der Mann ebenfalls keinen gültigen Führerschein besitzt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden sämtliche tatrelevante Gegenstände beschlagnahmt und der Tatverdächtige wurde zwecks Vorführung beim Untersuchungsrichter vorläufig festgenommen.

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.