Rettungsaktion für Kletterer am steilsten Weinberg Europas

0

CALMONT. Drama beim Familienausflug im angeblich steilsten Weinberg Europas: Während einer Wanderung im Klettersteig Calmont an der Mosel hat ein 48-jähriger Familienvater aus der Pfalz am Samstag plötzlich unter schwerer Atemnot gelitten.

Mitten in dem als anspruchsvoll geltenden Klettergebiet habe der Mann dringend ärztliche Hilfe gebraucht, berichtete ein Polizeisprecher am Sonntag in Cochem. Schwere Herz-Kreislaufprobleme wurden befürchtet.

Die dreistündige Rettungsaktion wurde zum Zusammenspiel von Polizei, Feuerwehr und einem Rettungsteam des Deutschen Roten Kreuz (DRK). Dabei kam auch eine speziell für derartige Einsätze ausgebildete Höhenrettungsgruppe zu Hilfe.

Nachdem die Retter den Mann nach Angaben des Sprechers aus dem Gelände geborgen hatten, trugen sie ihn zunächst zu einer Monorackbahn-Schiene. Von dort ging es ins Tal zur Erstversorgung, dann weiter ins Krankenhaus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.