„HEUTE ABEND: LOLA BLAU“ – Theater Trier präsentiert Musical im Kasino

0
Carin Filipcic: LOLA

Bildquelle: Felicitas Matern

TRIER. Nach der tollen Premiere am vergangenen Samstag, findet heute Abend, 9. Mai, um 19.30 Uhr, die nächste Aufführung des Musicals „ LOLA BLAU„, von Georg Kreisler im Kasino am Kornmarkt in Trier statt.

Der humorvolle und wehmütige Abend behandelt die Suche einer berühmten Künstlerin nach der großen Liebe in Zeiten des zweiten Weltkriegs.

In wunderbaren Chansons und kleinen Szenen erzählt Georg Kreisler das Schicksal der jüdischen Schauspielerin und Sängerin Lola Blau: Sie flieht vor dem Naziterror in ihrer österreichischen Heimat, macht im amerikanischen Exil Karriere und wird dort ein gefeierter Showstar. Nach dem Krieg gibt sie ihrem Heimweh nach und kehrt in die alte Heimat zurück – wo sie feststellen muss, dass sich in den Köpfen der Menschen wenig geändert hat.

Mal ausgelassen und heiter, mal frivol, dann wieder wütend und schließlich melancholisch – in diesem Ein-Frau-Stück schickt Georg Kreisler seine Titelfigur auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle in über 20 Liedern und pointierten Dialogen.

Georg Kreisler, bissiger Satiriker, begnadeter Autor und Komponist, ist der Altmeister des literarischen Kabaretts und bekannt für seinen schwarzen Humor. In „Heute Abend: Lola Blau“ folgt er auch der Geschichte seines eigenen Lebens: Kreisler wurde 1922 in Wien geboren und musste 1938 nach dem Einmarsch der Nazis in die USA emigrieren. Erst 1955 kehrte er nach Europa zurück.

Im Kasino am Kornmarkt wird das „Musical für eine Schauspielerin“ heute Abend und an sieben weiteren Terminen in einer neuen Inszenierung auf die Bühne gebracht.

Regie führt Isabella Gregor. Am Klavier sitzt Dean Wilmington.

In der Rolle der Lola Blau steht Carin Filipčić auf der Bühne.

Alle Termine: 22., 23., 28., 29., 30. Mai, 6., 7. Juni 2017

Tickets unter www.theater-trier.de und an der Theaterkasse (0651/7181818).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.