Alte Rheinfähre auf Abwegen: In der Nordsee gesunken

0

BONN / TEXEL. Eine ausrangierte Rheinfähre ist vor der niederländischen Nordseeinsel Texel gesunken. Menschen kamen nicht zu Schaden, teilte die niederländische Küstenwache am Sonntag in Den Helder mit.

Die Fähre „Siebengebirge“ war von einem Schlepper gezogen worden, als sie am Sonntagmorgen westlich der Insel kenterte. Zur Zeit des Unglücks waren keine Personen an Bord. Wann die Fähre geborgen wird, war noch unklar.

Nach Angaben der Küstenwache war die „Siebengebirge“ kein seetaugliches Schiff. Sie sollte den Angaben zufolge nach Finnland gebracht werden. Nach Angaben des „Bonner General-Anzeigers“ hatte die Fähre jahrelang südlich von Bonn zwischen Bad Honnef und Remagen-Rolandseck ihren Dienst verrichtet – und damit zwischen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.