Kein Entgegenkommen – Verhandlung in Trierer Unternehmen scheitern

0
Symbolbild "Vertrag"

Bildquelle: http://maxpixel.freegreatpicture.com

TRIER. Wie die IG Metall mitteilt, sind die Verhandlungen um einen Sozialplan für die Mitarbeiter der Firma Kirsch GmbH in Trier gescheitert.

„In vier Verhandlungsrunden ist uns der Arbeitgeber kein Stück entgegengekommen“, heisst es in der Stellungnahme. „Üblich ist in einem solchen Fall die Errichtung einer Einigungsstelle, die Geschäftsführung hat jedoch am Mittwoch 74 Kündigungsanliegen dem Betriebsrat übergeben. Scheinbar besteht doch kein so großes Interesse an einer sozialverträglichen Abwicklung“, beschreibt Michael Cramer von der IG Metall Trier die Situation.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.