Pkw mit Vater und Sohn wird durch die Luft katapultiert

SAARBURG / TRASSEM. Am Donnerstag, den 20.04.2017 ereignete sich gegen 12.50 Uhr auf der B 407/Saarburger Straße in der Ortslage Trassem ein Verkehrsunfall mit einem Leichtverletztem und hohem Sachschaden.

Der Unfallverursacher, ein 34-jähriger Mann aus dem Kreis Trier-Saarburg befuhr mit seinem vierjährigen Sohn in einem PKW Renault die Saarburger Straße aus Richtung Freudenburg kommend in Richtung Saarburg.

Auf einem geraden Teilstück übersah der Unfallverursacher aus bisher ungeklärter Ursache einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten PKW.

Durch die Kollision mit dem Fahrzeugheck des parkenden Fahrzeugs wurde der Renault in die Luft katapultiert und kam auf dem Dach liegend auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand.

Hierbei wurde der Fahrzeugführer lediglich leicht, sein Sohn nicht verletzt. Beide PKW waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit.

Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zu Folge auf ca. 20.000€.

Zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es während der Unfallaufnahme nicht.

Im Einsatz waren der Notarzt und das Deutsche Rote Kreuz aus Saarburg, sowie die Polizei Saarburg. Die Polizei bittet potenzielle Zeugen sich bei der Polizeiinspektion Saarburg, Tel. 06581/ 9155-0, zu melden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.