Mit Laserpointer geblendet – Gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr

Mit Laserpointer geblendet – Gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr

von -
0
Symbolbild "Laserpointer"

Bildquelle: wikipedia

Wie die Polizei vermeldet, kam es am späten Mittwochabend, 19. April, gegen 23.20 Uhr, zur Blendung eines Piloten eines Passagierflugzeuges, das sich im Landeanflug auf den Flughafen Hahn befand.

Die Blendung wurde durch einen am Boden benutzen Laserpointer in circa 2000 – 2500 m Flughöhe verursacht und ereignete sich in der Verbandsgemeinde Baumholder aus dem Bereich der Gemeinde Reichenbach. Die Deutsche Flugsicherung weist in diesem Zusammenhang nochmals daraufhin, dass es sich keineswegs um ein Bagatelldelikt, sondern vielmehr um eine schwer wiegende Straftat mit einer Gefährdung für die Piloten, Passagiere und die Öffentlichkeit handelt.

Die strafrechtlichen Ermittlungen wegen Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr wurden aufgenommen.

Wer kann Hinweise zu den Vorfällen geben? Hinweise erbeten an die Polizei in Baumholder unter der Telefonnummer 06783-9910.

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.