Frust wegen Frost: Landwirte in Alarmbereitschaft

0

REGION TRIER. Der Freude über die frühe Blüte folgt nun die Angst vor dem klirrenden Frost: Winzer und Landwirte in der Region erwarten mit Sorge die Nacht zum Donnerstag, in der es verbreitet Minusgrade geben soll.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes vom Mittwoch sinken die Temperaturen bei überwiegend wolkenlosem Himmel auf Werte zwischen minus einem und minus vier Grad, im Bergland sogar bis zu minus sieben Grad.

Gefährlich sei «im Prinzip alles, was unter null Grad» liege, sagt der Sprecher des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd, Andreas Köhr. «Gerade die Blüten sind sehr empfindlich.»

Die Landwirte haben allerdings Möglichkeiten, ihre Kulturen vor dem Frost zu schützen – zumindest stellenweise. Ein Beispiel ist die sogenannte Frostberegnung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.