Tödliches Drama: 17-Jährige von Zug erfasst

Tödliches Drama: 17-Jährige von Zug erfasst

Symbolfoto

Bildquelle: pixabay

RLP. Wie der SWR vermeldet, ereignete sich am frühen Mittwochmorgen, 19. April, am Bahnhof Edesheim in der Südpfalz, ein tödliches Unglück. Dabei wurde eine 17-Jährige von einem Zug erfasst und getötet.

Nach Informationen der Polizei, sei die junge Frau trotz geschlossener Schranken auf die Gleise gegangen, vermutlich um hinter einem einfahrenden Zug vorbeizulaufen und einzusteigen.

Allerdings blieb die 17-Jährige auf den Gleisen stehen und der in Gegenrichtung durchfahrende Zug erfasste die junge Frau frontal. Erst nach 300 Metern kam die Bahn zum Stehen, berichtet der Südwestrundfunk.

Die Angehörigen des Opfers werden derzeit von einem Team des roten Kreuzes betreut. Der Vater hatte die 17-Jährige zum Bahnhof gefahren und musste das schlimme Unglück mit ansehen.

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.