Tesla/Grohmann – Tarifforderungen werden bislang ignoriert

Tesla/Grohmann – Tarifforderungen werden bislang ignoriert

Bildquelle: TESLA Press

TRIER/PRÜM. Nachdem der Firmengründer Klaus Grohmann sein Büro räumen musste und Tesla verkündete, dass sie sich von ihren Bestandskunden verabschieden, gab es auf der Mitgliederversammlung bei nur einer Gegenstimme ein eindeutiges Votum für die Tarifforderungen.

Es geht den Mitgliedern um die Anerkennung der geltenden Tarifverträge der Metall und Elektroindustrie, einen Zukunftssicherungstarifvertrag für den Standort und darüber hinaus um einen Bonus für die Mitglieder der IG Metall.

Bis heute keine Antwort von Tesla, Fristende 19. April

Der IG Metall liegt bis heute kein Antwortschreiben vor, aus welchem erkennbar wird, dass Tesla in Verhandlungen eintritt. „Wir haben Tesla eine ausreichend lange Erklärungsfrist eingeräumt und sind nach wie vor an einer friedlichen Lösung interessiert. Aber, wir sind auch auf eine Auseinandersetzung vorbereitet“. So der zuständige Gewerkschaftssekretär, Patrick Georg. Damit auch Amerika erfährt, dass wir es ernst meinen, findet heute ab 12 Uhr eine Aktion vor dem Haupteingang der Firma Tesla statt.

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.