Vermisst – Fahndung nach 69-jährigem Bruno Semar aus Ulmet

0

ULMET / RAMMELSBACH / KUSEL. Gesucht wird der 69jährige Bruno SEMAR (siehe Foto) aus Ulmet. Der Vermisste ist 1,63 Meter groß, hat eine schmächtige Statur, eine Glatze mit bräunlichem Haaransatz im Bereich des Hinterkopfes, er ist zahnlos und hat ein altersgemäßes Erscheinungsbild. Welche Kleidung er aktuell trägt, ist nicht bekannt.

Bruno SEMAR ist seit dem 06.03.17, einem Montag, verschwunden. Er wurde an diesem Tag zuletzt gegen 15 Uhr in Ulmet in der Theodor-Zink-Straße gesehen. Er könnte sich aber auch danach noch in Rammelsbach aufgehalten haben.

Der Vermisste könnte sich in hilfloser Lage befinden.
Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen konnte der Mann bislang nicht gefunden werden.

Zeugen, die Bruno SEMAR seit dem 06.03.17 gesehen haben, oder wissen, wo er sich aufhält, werden gebeten, sich umgehend mit der Kriminalpolizei Kaiserslautern, Telefon 06 31 / 3 69 – 26 20, in Verbindung zu setzen.

Sachverhaltsbeschreibung:

Die Polizei sucht einen vermissten Mann aus Ulmet und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Gesucht wird der 69jährige Bruno SEMAR (siehe Foto). Er wurde zuletzt am 6. März 2017 in seinem Wohnort Ulmet gesehen und ist seitdem verschwunden. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen konnte der Mann bislang nicht gefunden werden.

Personenbeschreibung / Besondere Hinweise:

Bruno Semar ist 1,63 Meter groß, hat eine schmächtige Statur und eine Glatze mit bräunlichem Haaransatz im Bereich des Hinterkopfes. Er ist zahnlos und hat ein altersgemäßes Erscheinungsbild. Welche Kleidung der Gesuchte aktuell trägt, ist nicht bekannt.

Beschreibung / Besondere Merkmale:

Bruno SEMAR ist seit dem 06.03.17, einem Montag, verschwunden. Er wurde an diesem Tag zuletzt gegen 15 Uhr in Ulmet in der Theodor-Zink-Straße gesehen. Möglicherweise hat er sich aber auch zuletzt in Rammelsbach aufgehalten. Herr Semar könnte sich in hilfloser Lage befinden.

Gesuchte Hinweise:

Zeugen, die Bruno SEMAR seit dem 06.03.17 gesehen haben, oder wissen, wo er sich aufhält, werden gebeten, sich umgehend mit der Kriminalpolizei Kaiserslautern, Telefon 06 31 / 3 69 – 26 20, in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.