Drogenfahrt gestoppt – Beamte nehmen Dealer aus der Eifel fest

0
Polizeieinsatz Symbolbild
Polizei Symbolbild

Wie die Polizei mitteilt, wurden am Freitag, dem 17.03.2017, gegen 20.15 Uhr, in Dollendorf zwei junge Männer aus dem Landkreis Vulkaneifel durch Spezialeinheiten der Polizei kontrolliert und festgenommen. Die Männer befanden sich auf der Rückreise von einer Drogenbeschaffungsfahrt.

Gegen den 21-jährigen Fahrer des kontrollierten Pkw wurde durch die Kriminalinspektion Wittlich bereits seit mehreren Monaten ermittelt, nachdem dieser aufgrund einer Zeugenaussage im Verdacht stand, aus Nordrhein-Westfalen Drogen zu beschaffen und in der Eifel zu verteilen. Als der Mann am letzten Freitag erneut eine Beschaffungsfahrt durchführte, wurde diese durch die Polizei beobachtet. Bei einer Fahrtunterbrechung erfolgte dann in Dollendorf der Zugriff.

Im Fahrzeug wurden ca. 100 Gramm Amphetamin, ca. 90 Gramm Marihuana und einige Ecstasy-Pillen aufgefunden und sichergestellt. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen. Der 28-jährige Beifahrer, für den offenbar ein Teil des Marihuanas bestimmt war, wurde noch im Laufe der Nacht wieder aus dem Gewahrsam entlassen.

Der 21-jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier am Samstag dem Haftrichter vorgeführt.

Dieser erließ einen Haftbefehl, der gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde, weil der Mann bis zu dem jetzigen Vorfall noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten war und ein Geständnis ablegte.
Gegen die Männer wird wegen des Besitzes und des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.