Diese App soll Oralsex für Frauen simulieren

Diese App soll Oralsex für Frauen simulieren

TRIER. Sehr kuriose und bizarre Formen nimmt der App-Wahn manchmal an…Eine Frau am anderen Ende der Welt oral befriedigen, indem man sein Handy leckt? Genau diese irre Idee verfolgt das US-Pornoportal Camsoda mit seiner neuen App „O-Cast“.

Eines muss man Camsoda lassen: Die Ideen für vernetzte, äußert bizarre Sexspielzeuge scheinen ihnen nicht auszugehen. Schockte uns das US-Unternehmen zuletzt mit virtuellen Hologramm-Pornos sowie einer merkwürdigen Geruchsmaske, die nach Höschen riecht, kommt nun die nächste aberwitzige Spielerei: Die App „O-Cast“.

„O-Cast“ sei laut Camsoda das „iTunes des Oralsex“ – nur, dass es dort statt Musik eben Oralsex zum Download gibt. Wie das ganze funktioniert? Männliche und weibliche Porno-Stars, Webcam-Models oder auch Amateure können mit einer speziellen App für iOS oder Android ein virtuelles Oralprofil aufnehmen – indem sie das Smartphone-Display streicheln und lecken. Dabei sollen sie ihren ganz eigenen „Stil“ nachahmen – ebenso, wie sie es auch bei einer echten Frau machen würden.

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.