Übergriff auf Taxifahrer endet in Handschellen

0

Bildquelle: Wikimedia

LEBACH. Wie die Polizei mitteilt, kam es am frühen Samstagmorgen zu einer räuberischen Erpressung eines Taxifahrers.

Der Beschuldigte ließ sich von einem Taxifahrer von Saarbrücken zu seiner Wohnanschrift nach Lebach-Niedersaubach fahren. An der Wohnanschrift abgekommen, kam es dann zu Unstimmigkeiten hinsichtlich des Fahrpreises zwischen dem Beschuldigten und dem Taxifahrer.

In der Folge kam es zu drohenden Worten und schließlich zu einem Übergriff durch den Beschuldigten gegen den Taxifahrer, wodurch der Beschuldigte Bargeld erlangte. Dem Taxifahrer gelang es im weiteren Verlauf, mit dem Taxi loszufahren und den Notruf abzusetzen.

Der erheblich alkoholisierte Beschuldigte wurde ihm Rahmen der Tatortaufnahme vor seinem Wohnanwesen angetroffen und vorläufig festgenommen. Den Tatvorwurf stritt er ab.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Nach Durchführung aller strafprozessualen Maßnahmen wurde der Beschuldigte in die Obhut seiner Lebensgefährtin übergeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.