Die Miezen sind vor dem Duell mit Haunstetten gewarnt

TTS SPORT TRIER präsentiert den Sport

0

TRIER. Innerhalb des 22. Spieltages der 2. Handball Bundesliga Frauen, müssen sich die Trierer Miezen am kommenden Sonntag ab 16.00 Uhr gegen den Ausgsburger TSV Haunstetten beweisen.
Das Team von Trainer Herbert Vornehm musste innerhalb der vergangenen Spieltage drei Niederlagen hinnehmen und reist mit der roten Laterne an die Mosel. Die Gäste aus der Fuggerstadt steckten zuletzt bei Ligaprimus Bensheim/Auerbach (30:20) und dem TV Beyeröhde (25:22) Niederlagen ein, und haben mit 13:29 Punkten den 16. Tabellenplatz inne.

Mit Annika Schmid, ihrer Nummer 84 im Rückraum, hatte der TSV mit 117 Treffern bisher eine Lebensversicherung. Im ligainternen Sünderranking der 2.HBF ist die 33- jährige mit 57 Punkten (berechnet nach Zeitstrafen und Karten) momentan zweitplatzierte. „Beste“ Mieze in dieser Kategorie ist übrigens MJC-Abwehrchefin Andrea Czanik, mit 49 Punkten auf Rang 4.

„Wir werden den TSV Haunstetten sehr ernst nehmen“, so MJC-Coachin Cristina Cabeza Gutiérrez, die 40-jährige weiß um die Gefahr des Tabellenletzten: „Ihre Tabellenposition spiegelt ihre Qualität nicht wider, sie sind eine gefährliche Mannschaft, decken offensiv sowie aggressiv und können uns sehr schaden.“ In Anbetracht der starken Auswärtsbilanz der Miezen (7 Siege in 10 Partien) fordert die iberische Übungsleiterin an der Trierer Seitenlinie ebensolche Heimauftritte von ihrer Mannschaft: „Wir müssen unser Spiel zu Hause verbessern um weiterhin oben zu bleiben.“

Zur Kadersituation:
Wie bereits berichtet, müssen die Miezen mit Hannah Sattler, Ramona Constantinescu und Maja Zrnec in den kommenden Wochen auf drei Außenspielerinnen verzichten. Insofern wird die MJC ihr elftes Heimspiel der Saison, genau wie zuletzt beim Auswärtssieg in Lintfort, mit zehn Spielerinnen bestreiten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.