Kaufpreis für Hahn überwiesen – Flughafen steht vor der Übernahme

Kaufpreis für Hahn überwiesen – Flughafen steht vor der Übernahme

LAUTZENHAUSEN / MAINZ. Der geplante Verkauf des Flughafens Hahn ist einen Schritt näher gerückt. Die Investoren haben das Geld für den staatlichen Hunsrück-Airport überwiesen. Der Kaufvertrag soll noch heute bei einem Notartermin unterzeichnet werden.

„Es stimmt tatsächlich, dass das Geld – der Kaufpreis – auf dem Anderkonto (Treuhandkonto) liegt“, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Mittwoch in Mainz.

Mehrere Medien hatten zuvor darüber berichtet. Das Kabinett wollte noch am Mittwoch über den Kaufvertrag zwischen Rheinland-Pfalz und der chinesischen HNA-Gruppe beraten.

Rheinland-Pfalz hält 82,5 Prozent am Flughafen, Hessen 17,5 Prozent. Ebenfalls für Mittwoch war geplant, dass die Verträge mit Rheinland-Pfalz und mit Hessen unterzeichnet werden. Den hessischen Anteil will die pfälzische Firma ADC übernehmen. Danach stehen noch Gespräche mit der EU-Kommission über Beihilfen, ein Landtagsgesetz und Genehmigungen aus. Ein erster Verkaufsversuch mit der chinesischen Firma SYT scheiterte 2016 wegen mutmaßlichen Betrugs.

Beim Verkauf des Flughafens Hahn soll der rheinland-pfälzische Anteil von 82,5 Prozent an die chinesische Luftverkehrsgesellschaft HNA mit ihrer Tochter HNA Airport Group gehen.

Im Gespräch ist ein Preis von rund 15,1 Millionen Euro für den Airport, der bislang einen jährlichen Verlust um die 16 oder 17 Millionen Euro ausweist.

Die pfälzische ADC GmbH, bei der Ex-Wirtschaftsstaatssekretär Siegfried Englert Mitgesellschafter ist, will vorerst den hessischen Anteil von 17,5 Prozent übernehmen. Hierfür dürfte der Preis im niedrigen siebenstelligen Bereich liegen.

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.