Prügel-Attacke in Trierer Innenstadt – 21-Jähriger von „Gang“ vermöbelt

Prügel-Attacke in Trierer Innenstadt – 21-Jähriger von „Gang“ vermöbelt

TRIER. Wie die Polizei Trier mitteilt, kam es am Freitagabend, 10. Februar, gegen 21 Uhr, im Bereich der Trierer Sichelstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer 21-jährigen, männlichen Person und einer gemeinschaftlich handelnden Personengruppe, bestehend aus acht männlichen Personen im geschätzten Alter von 20-25 Jahren.

Der 21-Jährige beging die Sichelstraße in Richtung Innenstadt und wurde dabei ohne erkennbaren Grund durch Personen aus der Gruppe beleidigt, zu Boden gebracht und mit mehreren Fußtritten körperlich angegangen.

Anschließend begab sich eine Person aus der Personengruppe zu einem, vermutlich in unmittelbarer Nähe befindlichen, Fahrzeug und bewaffnete sich mit einem Teleskopschlagstock. Aus Angst vor weiteren Übergriffen, ergriff der 21-Jährige die Flucht und bat in einer örtlich ansässigen Gaststätte um Hilfe. Die Personengruppe flüchtet in unbekannte Richtung.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Sache machen können, werden gebeten sich persönlich und / oder telefonisch mit der Polizeiinspektion Trier, Südallee 3, 54290 Trier, Tel.: 0651 – 9779 – 3200, in Verbindung zu setzen.

25 LESERMEINUNGEN

  1. Nein es waren Kevin, Sascha und Tom, entweder aus Trier-Nord oder West. „Ebenfalls unklar war, ob sich Täter und Opfer kannten. “ Da ist gar nichts klar, keine Täterbeschreibung aber Michael weiß schon wieder mehr!

  2. ach der erste Kommentar hier könnte, wie so viele von dieser Sorte Kommentar, von dem Typen aus Braunau stammen, …………………………………….ach ne es war Michael! 😉

    • Es kann ja auch gar nicht anders sein. Windstraße und später Gottbillstr. dienten ja nur dazu das die Beamten da auf die Möbel aufpassen. War ja sonst keiner da. Aber jetzt….

      • @noch abgedroschener:
        Ja Hallo Herr Braunblöker! Ja super sind Sie es? Endlich sind Sie da! Ist wie bei den Fußballfans: „Hurra, Hurra, die Dortmunder sind da!“ Finde ich gut, dass Sie sich so offen und direkt ankündigen, da weiß man Bescheid aus welcher Ecke Sie kommen!

  3. Aus ermittlungstaktischen Gründen werden wohl Opfer- und Täterbeschreibung nicht bekannt gegeben. Aber bis zu 8 „Bandenmitgliedern“ kriegen Deutsche nicht mehr zusammen. Es ist Karneval, also darf die Bevölkerung nicht verunsichert werden!

  4. „Aber bis zu 8 „Bandenmitgliedern“ kriegen Deutsche nicht mehr zusammen.“ Klar, die Hell Angels in Deutschland oder andere Rockerbanden haben alle nur höchsten 7 Mitglieder! 😉 Welch ein Unfug! 1968 ein Hippie der rechts ist! 😉 Stimmt in der Brückenstraße das waren ausnahmsweise nur 3 Deutsche Rocker, die wehrlose Passanten und danach die Polizisten zusammengeschlagen haben!

  5. Mimimi! Es ging um Deutsche Banden die angeblich nicht mehr als 8 Mitglieder zusammenkriegen! So schwer zu verstehen? Thema verfehlt! Ist Ihnen schlecht? Ich kann mich nicht entsinnen, dass ich Ihnen das Du angeboten habe?

  6. @Hurra Hurra der Braunblöker ist da!

    Lieber Herr Braunblöker, Ihr wirres Gefasel ergibt keinen Sinn. Ihren Braunblökzwang sollten Sie aber behandeln lassen.

  7. Lieber Herr Andi Idiotikum äh Antido…Antidi… ach egal, natürlich gibt das keinen Sinn, Ihr Kommentar und der von dem Braunblöker ergeben ja auch keinen Sinn, wir sind alle gleich, also darf ich, wen Sie es dürfen, auch wirres Gefasel faseln!
    Braun, blök, braun, blök, braun!
    Ach, es geht nicht weg! Haha! Hach, was sich die Brownies immer so aufregen, wenn man sie ertappt hat, wenn man sie beim Namen nennt, herrlich! Da sind sie plötzlich die, die angegriffen (verbal) werden, damit können sie nicht umgehen, ja aber austeilen das können sie diese armen Brownies!
    P.S. haben Sie eigentlich auch inhaltlich was eigenständiges beizutragen oder dissen Sie nur?!
    Braun, blök, braun, blök, braun!
    Braun, blök, braun, blök, braun!

    • Ich stelle Sie mir gerade bildhaft vor, wie Sie in Ihrem hysterischen Anfall in die Tasten hauen, herrlich, wie leicht ihr Braunblöker zu triggern seid 🙂 Die Hellsten seid ihr ja nicht, aber unterhaltsam. Meistens sieht man euch ja im Hunderterrudel mit Trillerpfeifen und dekoriert wie an Karneval und ich bin immer dabei und lach mich schlapp 🙂 Alerta, weitermachen!

  8. schön dass hier daraus ein politisches Gemetzel entsteht , haut euch doch alle die Köppe ein, ihr ………
    hilft unwahrscheinlich viel den Fall aufzuklären.

  9. Ich stelle Sie mir gerade bildhaft vor, wie Sie in Ihrem hysterischen Anfall in die Tasten hauen, herrlich, wie leicht ihr Rechten zu triggern seid 😉 Die Hellsten seid ihr ja nicht, ihr seid ja braun, aber unterhaltsam seid ihr auch nicht! 😉 Meistens sieht man euch ja im Viererrudel mit Fackeln vor einem alten Bunkereingang und macht Trier lächerlich! 😉 Vier, vier vier, wir trinken zu viel Bier! ;-)Hört uff! 😉 Smileys sind cool! 😉

    • Armes Braunblökerchen, da liegen Sie wie üblich wieder völlig falsch. Ich bin ein Bürger aus der Mitte der Gesellschaft, aber ihr Paranoiker mit der braunen Brille auf der Nase habt eben eure ganz eigene Sicht der Welt. Das macht euch so amüsant, aber wenn ihr’s übertreibt, muss euch jemand wieder ein Stück in die Wirklichkeit zurück holen und das versuche ich gelegentlich. Ich mag euch Komiker halt doch irgendwie 🙂

  10. Man sollte hier ein Lebenshilfeforum für diejenigen einrichten, die nur noch Braunbären und AFD`ler durch die Prärie wetzen sehen, und sich immer angegriffen fühlen (ach, in Igel wurde ein schwarzer Wolfshund gesehen, ob der CDU wählt?). Diese Paranoiker wollen nicht glauben, daß hier Leute anderer Coloeur und unpolitisch eingestellte für ihr Recht eintreten.

  11. @Peter:
    „Im Prinzip sind wir hier ja alles Trockenschwimmer, denn wir wurden ja noch nicht Opfer zb eines terroristischen Angriffs.“… „wie zb die Hinterbliebenen des Anschlags von Berlin „!? Super, sich selbst innerhalb von einem Kommentar widerlegen, haha, grandios Peter!
    „leider gab’s dazu noch nirgends ein Interview“ häh? Wo leben Sie?
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ansbach-augenzeugen-berichten-vom-anschlag-a-1104617.html
    Ja, Sie würden, so wie Sie einschätze als Hinterbliebener direkt fröhlich bei der Presse vortanzen und Interviews geben! Was sollte man als Hinterbliebener auch sonst tun!?

    • Wo bitte nehmen in dem Spiegelbericht direkte Opfer des Terroranschlags Stellung dazu wie sie sich fühlen?
      Und wieso soll ein Hinterbliebener eiens Terroranschlags sich nicht öffentlich äussern? Die opfer des RAF-Terrors tuns ja heute noch, zb der Sohn von Buback, oder die Opfer des NSU-Trios.

  12. Man könnte ja auch annehmen, das die Herren sich maskiert haben um entweder als Heinz und Willi durchzugehen oder als Jeremy und Ronny. Das ist nicht weiter schwer, denn derzeit gibt es saisonbedingt allerlei entsprechende Maskierungen in den bekannten Kaufhallen. Soweit ich weiß gibt es auch weder in Trier noch in den deutschen Stadien Vermummungsverbot.

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.