Schiffsunfall in der Schleuse Wintrich – Matrose schwer verletzt

0

Bildquelle: Moselkommission Trier

WINTRICH. In der Wintricher Schleusenkammer ist es zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Schiffsmatrose schwer verletzt wurde. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus.

Gegen 2 Uhr in der Nacht zu Sonntag blieb das Tankmotorschiff aufgrund des gefrorenen Wassers in der Schleusenkammer stecken. Mit einer Winde versuchte die Besatzung, das Schiff zu befreien.

Doch das Drahtseil rutschte vom Poller an der Schleusenwand und schleuderte gegen den Oberkörper des Matrosen.

Der Mann erlitt schwere Prellungen im Bereich des Brustkorbes und der Wirbelsäule. Lebensgefahr besteht nicht.

Der Rettungsdienst und die Wasserschutzpolizei waren vor Ort, das Wasser- und Schiffahrtsamt Trier übernimmt die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.