„Katzen-Steuer“ – Werden Katzenbesitzer bald zur Kasse gebeten?

1
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

Müssen Katzenbesitzer bald Steuern zahlen? – Bislang nicht, aber das könnte sich demnächst ändern. In Deutschland herrscht momentan eine ausgeprägte Diskussion darüber, ob neben Hundebesitzern auch die Halter von Katzen einen Steuerabschlag bezahlen sollen.

Ausgelöst wurde die kontroverse Diskussion, die nun auch die Politik erreicht hat, von einem Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der die Einführung der sogenannten Katzensteuer fordert. In seinem Kommentar weist der Autor auf besonders auf die „katastrophalen Auswirkungen allzu vieler streunender und verwilderter Hauskatzen“ hin.

1 KOMMENTAR

  1. Es ist momentan eine riesige plage ,mit Hundebesitzer überall nur Hundekot ,die bezahlen noch zu wenig hundesteuer,genau wie die Katzen die laufen herrenlos herum , ist genau das selbe Problem,wie hunde ,die Hauswände ,türen u.s.w , diese Steuern für hunde müssen erhöht werden u.die Katzen besitzer müssten Steuern bezahlen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.