Mit Patriotismus in die Zukunft – Europas Rechtspopulisten stimmen sich auf Wahljahr 2017 ein

58

Bildquelle: privat

KOBLENZ. „Freiheit für Europa“, unter diesem Motto stand der Kongress der ENF-Fraktion des Europaparlaments in Koblenz. Es ist das erste gemeinsame Zusammentreffen, das eine Vielzahl rechter Spitzenpolitiker aus ganz Europa nach Koblenz führte – Ein Treffen der Europäischen Rechten. Die umstrittene ENF-Fraktion, unter dem Vorsitz der französischen „Front-National“ Politikerin, Marine Le Pen, ist ein Zusammenschluss von insgesamt 40 Mitgliedern aus 9 europäischen Ländern.

Es ist ein demonstrativer Schulterschluss, ein Zeichen des Zusammenhalts und eine offen kommunzierte Stärkung der Geschlossenheit für das entscheidende Wahljahr 2017. Nicht nur in den Niederlanden und der Bundesrepublik wird in diesem Jahr ein neues Parlament gewählt, auch Marine Le Pen greift in Frankreich nach der Macht, möchte die nächste Präsidentin der „Grande Nation“ werden.

GRENZWERTIGES VORGEHEN

Für großes Aufsehen sorgte die Alternative für Deutschland im Vorfeld der Veranstaltung. Pressevertretern der „GEZ-Medien“, sowie beispielsweise Journalisten des Spiegels und des Handelsblattes, wurde die Akkreditierung zur Berichterstattung in der Kongresshalle verweigert. Eine mehr als fragwürdige Vorgehensweise. Nicht Wenige sehen darin einen massiven Eingriff in das von den Grundrechten geschützte Gut der Pressefreiheit.

BEGINN MIT VERZÖGERUNG – SPOTT FÜR PRESSEVERTRETER

Nach etwa einer Stunde Verspätung ist es soweit, die Protagonisten betreten die Halle. Unter dem lauten Applaus der knapp 1000 versammelten Mitglieder, wehenden Fahnen, sowie martialischen Klängen aus den Musikboxen, laufen die Hauptredner in die Halle ein. Frauke Petry, Bundessprecherin der AfD, Marine Le Pen, Vorsitzende des französischen „Front National“ , Geert Wilders, Marcus Pretzell, Harald Vilimsky, Europa-Abgeordneter der FPÖ und Matteo Salvani, Parteichef der itlalienischen „Lega Nord“.

Den Auftakt machte Gastgeber und AfD Europapolitiker Marcus Pretzell, der zunächst einmal spöttisch die etwa 300 anwesenden Pressevertreter aus aller Welt begrüßte. „Dafür, dass angeblich keine Journalisten zugelassen seien, hätten sich doch recht viele in der halle eingefunden“, witzelte Pretzell in höhnischen Worten unter dem Beifall der Menge. – „Lügenpresse, Lügenpresse“ schallt es durch den Saal – Hämisch grinsend begrüßte er insbesondere einen Kollegen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der seine zunächst verweigerte Akkreditierung erfolgreich einklagte.

In seinen Eröffnungsworten sprach Pretzell vom Versagen des aktuellen Europas und forderte, dass sich die „europäische Nationen zur Wehr setzen müssen“. Schuld am Versagen der EU seien die aktuellen politischen Entscheidungsträger. Als „Idealisten mit Bezug zur Realität“, sieht Pretzell hingegen die Mitglieder und Unterstützer der ENF-Fraktion.

„VÖLKER EUROPAS EINER TYRANNEI UNTERWORFEN“

Die als „nächste Präsidentin Frankreichs“ angekündigte Marine Le Pen betrat anschließend unter tobendem Applaus die Bühne und verkündete euphorisch, dass „im Jahr 2017 die europäischen Völker erwachen werden, dies sei nur eine Frage der Zeit“. Radikal kritisierte Le Pen die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel, was lautstarke „Merkel muss weg – Sprechchöre“ zur Folge hatte. Durch die EU sieht die Vorsitzende des „Front National“, alle „Völker Europas einer Tyrannei unterworfen“, welche diese nicht verbindet, sondern „in Ketten legt“. Le Pen genießt ihren ersten großen Auftritt in Deutschland sichtlich. Mit wohlwollendem Applaus und „Marine“-Schildern wurde französiche Rechtspopulistin von den Besuchern im Saal euphorisch gefeiert.

„Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa!“

Wie alle Redner an diesem Tag, lobte auch der Niederländer Geert Wilders die Leistung Donald Trumps, der am Freitag als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt wurde. „Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa!“, euphorisierte Wilders die anwesenden Mitglieder und sprach im gleichen Atemzug von dem „Anfang eines patriotischen Frühlings in Europa“. Geert Wilders, der seine Rede in deutscher Sprache hielt, warnte vor einer fortschreitenden Islamisierung Europas, die durch die aktuellen Politiker befördert werde. In diesem Zusammenhang prangerte der Niederländer einen „Werte-Verfall“ an, und sprach von der „Angst blonder Frauen ihr Haar zu zeigen“. Die von Parolen durchzogene Rede, „Genug ist Genug“, endete mit der Aussicht ins Wahljahr 2017, welches „ein Jahr des Volkes, ein Jahr der Befreiung“ werde.

Auch Harald Vilimksy bezog sich auf den neuen US Präsidenten Trump. „Er ist ein Gewinner, wir sind ein Gewinner“, skandierte das FPÖ-Mitglied in seiner späteren Rede. Ebenso Matteo Salvani, der Parteichef der Liga Nord in Italien, wünschte dem neuen Präsidenten „good luck“ und sprach von einem „ Wind der Freiheit“, der nun endlich wehen würde.

Die als „Krönung“ angepriesene Rede von AfD Bundessprecherin Frauke Petry, war gleichzeitig die letzte der Hauptredner. Petry heroisiert das „good old europe“, spricht von „moderner Knechtschaft“, „Gehirnwäsche“ durch „Brüsseler Technokraten“ und allgemein von einer EU, die „nicht länger geduldet werden könne“.

Ein „Europa der Freiheit“ müsse zurückerworben werden, deren jetzige Vertreter „die wahren Anti-Europäer und Anti-Demokraten“ seien. „Nationale Identität und ein gemeinsamer europäischer Geist stünden nicht im Widerspruch“, wetterte Petry, die mit tosendem Beifall ihre Ansprache beendete.

ZAHLREICHE PROTESTE IN KOBLENZ

Zahlreiche Protestaktionen und Demonstrationen in Koblenz begleiteten die grenzwertige Veranstaltung der Rechtspopulisten. Mehrere Tausend Menschen setzten ein tolles Zeichen für ein „Buntes“ Deutschland, in dem Fremdenhass und Intoleranz keinen Platz haben. Prominente Redebeiträge gab es von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Jean Asselborn. Auch die aus Berlin angereiste Trierer-Bundestagsabgeordnete der „Linken“, Katrin Werner, nahm an den friedlichen Protesten teil. Aufgrund der erheblichen Sicherheitsvorkehrungen waren mehr als 1000 Polizisten vor Ort im Einsatz. Erfolgreich sicherten die Beamten die Kongresshalle ab und sorgten für einen friedlichen Ablauf der Protestaktionen.

58 KOMMENTARE

  1. Zum Teufel mit denen, sie belügen die Menschen und werden garnicht in der Lage sein das was sie versprechen zu halten, das werden die Amerikaner jetzt schmerzlich mit ihrem Narzisspräsidenten erfahren .
    Eine Warnung an alle die meinen sich aus der Politik heraushalten zu müssen und nicht wählen gehen, sie bereiten das Terrrain für diese Volksverhetzer mit und mobilisierte Radikale werden dann bestimmen wer uns einmal regieren wird, hatten wir so ähnlich schon mal 1933

    Eine Warnung an alle , es gibt dann keine Möglichkeit wegzulaufen sich zu verstecken oder zu ducken bis es vorrüber ist.

    • Ihr Hass auf die, die sich noch wagen, das Offensichtliche auszusprechen, kennt ja keine Grenzen. Damit reihen Sie sich ja fein ein bei den naiven Buntmenschen, vor deren Aggression man Bürger, die sich demokratisch zur Wahl stellen mit einem Großaufgebot Polizei schützen muss. Warum macht ihnen Meinungsfreiheit so große Angst? Ich bewundere den Mut der „Populisten“ und wünsche ihnen trotz all des kranken Hasses, der ihnen von Seiten der „Guten“ entgegen schlägt, viel Erfolg in diesem entscheidenden Wahljahr!

      • @vox populi, big und Konsorten (Größenwahn ist Ihre Stärke Herr „Vox populi“ 😉 , was, kennt man ja von so einem mit Bärtchen!) Ihr Unvermögen, Ihre Frustration äußert sich im Hass auf Andere! Lieber Buntmenschen als Kackbraune! Sie verdrehen die Tatsachen, Sie sind wohl Anhänger der Fake-News-Bewegung? Gehen Sie doch mit Ihren Frustrationen irgendwo zu einem Profi, der Ihnen helfen kann, aber machen Sie doch nicht Andere für Ihr blödes Leben verantwortlich! Das Offensichtliche, ja so reden Leute im Wahn! Wandert doch aus, wenn es euch hier nicht gefällt! Es wird euch niemand vermissen!

        • Sie sind ja lustig… Gut, dass Sie hier nur schreiben müssen, mit so viel (buntem?) Schaum vorm Mund würde das Sprechen bestimmt schwer fallen 😉 Warum sollte ich frustriert sein? Lesen Sie den Artikel noch mal aufmerksam, da sind die Frustrierten fast sämtlich aufgezählt. Sind das nicht eher Ihre Freunde? Mein Leben ist auch nicht blöd: Ihr bunten Clowns unterhaltet mich großartig, danke! Aber Spaß bei Seite: Es wird euch Fanatikern nicht gelingen, die Demokratie auszuhebeln. Auch wenn sich Viele dank linker Hetze und Diffamierung nicht mehr getrauen, offen zu sagen, was sie denken (und Prognosen darum auch nicht mehr funktionieren: Brexit, Trump…): Abgerechnet wird am Wahltag.

          • „Lesen Sie den Artikel noch mal aufmerksam, da sind die Frustrierten fast sämtlich aufgezählt. “
            Stimmt: „Frauke Petry, Bundessprecherin der AfD, Marine Le Pen, Vorsitzende des französischen „Front National“ , Geert Wilders, Marcus Pretzell, Harald Vilimsky, Europa-Abgeordneter der FPÖ und Matteo Salvani, Parteichef der itlalienischen „Lega Nord“.“ Nur Sie fehlen!? Ich bin CDU-Wähler, nur soviel am Rande! Ach die rechten Opferlein, die armen kleinen Wichte, die armen bemitleidenswerten Weicheier, uiuiui, trauen sich nicht mehr was zu sagen, oh Menno, eine Runde Mitleid für die gehemmten Braunen! Ach, immer auf euch drauf, ihr armen, ne, wie herzlos!

  2. Volksverhetzer!? Ja da meinen sie sicher Malu Dreyer und Anhang die vor den Toren standen und gehetzt haben was das zeug hält. Das finde ich auch unglaublich. Gebe ich Ihnen absolut recht

  3. Bedaure die habe ich nicht gemeint, sondern die Volksverhetzer Petry Le Pen und Wilders, die europäischen Donald Trumps die meinen ihr Wille werde Gesetz, von Demokratie sind die Lichtjahre entfernt

    • Lichtjahre entfernt ok, aber damit immer noch näher dran als Gesetzesbrecherin Merkel.
      Trump hat auf sein Präsidentengehalt verzichtet – das ist mal ein Vorbild!

      Bei uns werden Polizei und andere körperlich arbeitenden Menschen kaputtgespart (als nächstes kommt gesetzliche Krankenversicherung für Beamte im mittleren Dienst), damit das Geld für Politiker und ihre Bürokratenhelferlein übrig bleibt. Dieses Abstauber-Pack nötigt doch jeden Arbeiter zu zivilem Ungehorsam! Unbegreiflich, dass es immer noch Menschen gibt, die Nachwuchs produzieren (und sich damit kampfunfähig machen) anstatt auf Ausbruch des Bürgerkrieges gegen die Bourgeoisie zu warten.

      • @Staatsfeind 6131(2*6)0(2*4)0 geheim geheim: nenene, haben wir hier etwa einen marxistischen Reichsbürger, was ganz Neues, toll! Nein, Beamte im mittleren Dienst arbeiten nicht als „Bürokratenhelferlein „, sondern nur schwer körperlich 😉 „Unbegreiflich, dass es immer noch Menschen gibt, die Nachwuchs produzieren (und sich damit kampfunfähig machen)“, ne ganz im Gegenteil, wer soll den sonst in der nächsten Generation „weiterkämpfen“?! 😉 Seit wann sind Beamte Arbeiter?

  4. @Kabumm

    Herzlichen Glückwunsch, Sie sind der optimale System-Sklave, Sie glauben wirklich in einer Demokratie zu leben.

    • @helmut heibel
      Herzlichen Glückwunsch, Sie sind der optimale Mitläufer der Braunen, Sie glauben wirklich irgendetwas verstanden zu haben!

      • @kleine Trumps hier

        Sie scheinen ein Teil dieses ‚Systemes‘ zu sein.
        Ob ich etwas verstanden habe ist vollkommen unwichtig.
        Sie haben verstanden, Ihnen ist bewusst, dass sich etwas ändern wird.
        Das schmerzt Sie offensichtlich.

      • @ Kleine Trumps hier

        Herzlichen Glückwunsch, Sie sind der optimale Mitläufer des Schweinesystems, dass den arbeitenden Menschen den gerechten Lohn verwehrt und sich selbst die Tasdchen füllt, ekelhaft!

        • @Leinen und heibel: mimimi! 😉
          Des „Schweinesystems“, haha, aber jahrelang selbst von profitiert, was? Wandern Sie doch aus! 😉
          Des „Systems“! Aluhüte für alle! 😉 Die Verschwörung, uhhh jaaaa! 😉 Ja, dass Sie nichts verstanden haben, ist auch vollkommen unwichtig!
          Ja, und wie es schmerzt! Aua Aua! 😉
          @vox populi: Ich bin CDU-Wähler!
          @ Nicht kabumm: na jahrelang auch vom „Schweinesystem“ proftiert, aber nix auf die Reihe bekommen?!
          @Dr. Mauler: Zeit für Medizin!
          @Peter: Weil die Christen nach dem Neuen Testament leben (da kam so einer, der hieß Jesus, ne, der hat das so erklärt als Wille Gottes, ne, nochmal nachlesen, Buch heißt „Die Bibel“, ne, also nicht mehr Auge um Auge (Altes Testament). Das muss man als anständiger westlicher Christ aber wissen! Das wissen ja sogar meine bekannten Muslime!

          • Zeit das sich was dreht!

            Ich fühle Sie verstehen langsam, auch wenn Sie sich noch wehren.

            Diffamieren hilft da wenig, wir durchleben gerade das Ende und das ist auch gut so.

            q. e. e.

          • Sie lieben den Fatalismus und Chaos, Trübsal und Depression, was?! 😉 Ja bei mir dreht sich schon lange was bei Ihren Kommentaren, aber mehr so im Magen! 😉 Ja ich verstehe langsam, Sie brauchen dringend professionelle Hilfe, scheint echt so zu sein, ne?! „…wir durchleben gerade das Ende und das ist auch gut so.“ Wer ist wir, Sie, oder reden Sie bereits im Pluralis Majestatis? Ich nicht, mir geht es prima! Bedaure Sie wirklich! Schade, dass wir nicht 80 Jahre früher haben, was?! Tja, so ein Mist aber auch für Sie!
            Mögen Sie Herbert Grönemeyer?
            g.e.e.u.a.t.s.c.h.

          • @gotischer Wasserausguss

            so wie Sie bellen und beißen haben Sie genau verstanden, danke

            wem der Schuh passt….

            das Ende Ihrer Privilegien naht.

            Eine wunderschöne Zeit

            leider lässt diese System keine Antwort auf eine Antwort zu, bitte unter“ g.e.e.u.a.t.s.c.h.“ einfügen

          • @heibel, gotischer wasserkübel
            ne, das ist nicht gotisch, das ist lateinisch!
            Nichts gewasen, außer Phrasen! 😉
            Nichts dahinter, sagt der Quinter!
            „wem der Schuh passt….“ heißt Aschenputtel und darf den Prinzen heiraten! 😉

          • CDU-Wähler? So wie Sie sich hier für die Bunten ereifern, die für alles stehen, für das echte Konservative nicht stehen? Aber neuerdings geht das wohl wirklich, leider. Schlimm, wie die Partei unter der DDR-sozialisierten Flüchtlingskanzlerin verkommen ist. Die Partei bewegt sich nach links, aber die Wähler gehen nicht mit, sondern suchen sich eben eine Alternative.

          • wow, Sie erbrechen Regenbogen? Na dann, auf in die große Show-Welt! Muss ja phantastisch aussehen!
            Nein, nein, lesen Sie doch unten, die BRD wurde an die DDR angeschlossen! Frau Merkel lebt bis heute in der DDR! Ja die frustrierten Wähler gehen zur Alternative für die Dummen bzw. Alternative für Denkfaule.
            Na, was heißt konservativ!? Das kommt aus dem Lateinischen und heißt „bewahren“, tja, und Frau Merkel bewahrt halt das Grundgesetz sowie die Menschlichkeit und hält sich konservativ daran! 😉
            Und ja sorry, ich bin eben ein bunter Hund, na und, darf doch trotzdem die CDU wählen, meine, mein Uropa hat noch Zentrum gewählt, aber die gibt es nicht mehr!
            Achso, wir können ja ne Mauer bauen! Fragen Sie doch den Trump mal, ob er sie bezahlt! Deutschland First! 😉 Great, Fantastic, Period! Weil wie damals, dass die Russen uns die Mauer bezahlen, wird wohl nicht mehr klappen!? 😉 Ach, die Schießanlagen, das wäre auch wieder was, gell?! Tretminen?!

    • Noch lebe ich in einer Demokratie, sie ist nicht perfekt aber besser als alles was diese Populisten anbieten.
      Ruckzuck wirdalles um gekrempelt solllten diese Leute an die Regierung kommen

      Meinungsfreiheit ist dann die der Regierenden jeder der anderer Meinung ist wird sich dann auf einer Liste wiederfinden

      Der Potus macht es doch schon vor Presse, Ngos , Mexikaner

      Wie blind muss man sein , so blind wie 1933 .

      Wo sind die mündigen Bürger? Das Dscchungelcamp anschauen und dann seine politische meinung bilden

      Das dürften wohl diemeisten Anhänger der Populisten sein, manchmal wünsche ich mir das dreiklassen wahlrecht wieder

      • @Kabumm

        Ich habe verstanden, Sie glauben wirklich was Sie schreiben.
        Sie haben nichts anderes als dieses System verdient, aber nichts begriffen.

        • Qnicht Kabumm:
          Ich habe verstanden, Sie glauben wirklich, was sie denken. Im Gegensatz dazu wissen wir, was wir schreiben! Also, wir müssen nix Komisches glauben, was uns irgendein Heilbringer vorgekaut hat, wie der mit dem Oberlippenbärtchen! Sie haben dieses System nicht verdient, schade, dass es keine Zeitmaschinen gibt, sonst könnten Sie ja in Ihre Lieblingszeit vor 80 Jahren reisen und mal „so richtig auf die Kacke hauen“, so richtig plündernd und brandschatzend durch Europa ziehen!

          • @VE

            was rauche Sie denn?

            Es gibt keinen Heilbringer!
            Nicht einmal Jesus Christus war in der Lage den Menschen zum „nett sein“ zu bewegen und der Mann war richtig gut, er hatte aber auch einen extremen Startvorteile.

            Nationalismus ist der pure Dreck!
            Eine nationale Identität nicht.

            Jede Art von Gewalt ist abzulehnen, leider manchmal unvermeidbar.

            Ich durfte die BRD erleben, war live bei Schengen dabei, dann kam der Anschluss an die DDR und das Ergebnis liegt nun da. Die EU konnte einiges verdecken, aber auch hier ist bald das Ende erreicht. Die Britten(ca. 17% der Wirtschaftsleistung) haben genug, die Franzosen sind dem Nationalismus verfallen.
            Am Deutschen Wesen muss mal wieder die Welt genesen.
            Sie sind ein hervorragendes Beispiel, vor 80 Jahren wären Sie ein glühender Mitläufer des Systems gewesen, wie Sie heute einer sind.

          • Ich bin Nichtraucher! Aber Sie würden besser mal was rauchen! 😉
            „…bewegen und der Mann war richtig gut, er hatte aber auch einen extremen Startvorteile.“ Häh?
            „…dann kam der Anschluss an die DDR und das Ergebnis liegt nun da.“ Ist klar!
            „Am Deutschen Wesen muss mal wieder die Welt genesen.“ Na rechter geht nimmer! 😉 „Bundespräsident Theodor Heuss erteilte dieser Interpretation 1952 eine Absage: „Es ist kein Volk besser als das andere, es gibt in jedem solche und solche. Amerika ist nicht ‚God’s own country‘, und der harmlose Emanuel Geibel hat einigen subalternen Unfug verursacht mit dem Wort, daß am deutschen Wesen noch einmal die Welt genesen werde.“ Quelle: Theodor Heuss: Ansprache zur Eröffnung der Gedenkstätte Bergen-Belsen am 30. November 1952 http://www.zeit.de/reden/die_historische_rede/heuss_holocaust_200201
            „Nationalismus ist der pure Dreck!“ Nein, ich bin nicht schizophren! 😉 Ehrlich, Sie machen mir Angst! 😉

          • Sie mir nicht mehr, Sie sind ja wirklich blöde und
            verstehen gar nichts oder denken nicht mit, ein dummer Mitläufer halt.

          • na verlieren Sie die Contenance?! 😉
            Anschluss an die DDR, der ist gut!
            Ihr blöder dummer Mitläufer! 😉

  5. da heben „die “ ja was gemeinsam mit allen anderen Politikern , halten auch ihre Versprechen nicht.
    Frau Merkel an erster Stelle
    Pkw Maut etc ……

  6. „Kabumm“ spricht „Warnungen“ aus, das ist unprofessionell. Bist du etwa der M. Schulz , MärieLu Treier oder Vergütungskonsul von Luxembourg oder Kader vom RTL ?

  7. Wenn man bedenkt was die Vorstände der GEZ-Medien, die ihre Posten sowieso von den Politikern zugeschachert bekommen, unter anderem von der Dreyer, verdienen, damit sie ein total belämmertes Programm zusammenstellen, das darauf abzielt, die doofen deutschen Idioten millionenweise ruhig zu stellen (ein paar Millionen die jeden Tag zwei Stunden vor der Glotze Helene Fischer und anderen Schachsinn gucken oder Fussball kommen eben nicht darauf, mal was anderes zu machen, zb sich über die politische Lage zu informieren oder einfach mal nachzudenken) finde ich die Aussperrung der GEZ-Medien ein gutes Symbol.
    Jeder der sich mal ein Bild machen möchte, wie es in einer Stadt aussieht, in der massenweise Neubürger aus nordafrikanischen Ländern leben, sollte mal für ein Wochenende nach Marseille reisen, ist ja nicht weit mit dem TGV über Lux, aber Achtung, gefährlich. Dort wird Mitgliedern der dortigen jüdischen Gemeinde übrigens nahegelegt, nicht in traditioneller Kleidung auf die Strasse zu gehen, sonst befinden sie sich nämlich in Lebensgefahr.

    • In puncto Marseille gib ich ihnen recht.
      2012 war ich in Südfrankreich im Bildungsurlaub.
      Im muslimisch geprägten Teil der Stadt Marseille wurde ich dann fast
      gelyncht, weil ich mitten in einer Einbahnstr. nicht rückwärts mit dem Auto zurück fahren
      wollte. Die haben da mitten auf der Straße einen Basar gehabt und jeder musste dann seine Artikel
      + Teppich wegräumen, damit ich dann meine Fahrt zur Notre Dame de la Garde fortsetzen konnte.
      Übrigens in Marseille gibt es einen Großmufti..
      Aber man darf ja nichts sagen, weil man hier Zu lande direkt als Unmensch gedemütigt wird und weil einige Politiker der Meinung sind das der Islam zu Deutschland gehört.
      Wundern wird es mich nicht – wenn wir demnächst auch einen Großmufti von Berlin haben werden.
      Das mit den Medien mein lieber Peter sehe ich anders, wenn man weiß wie Fr. Le Penn und Herr Wilders ein Publikum einheitzen können, dann finde ich es richtig und wichtig, das diese Reden durch die Medien (egal welche..) kritisch aufgearbeitet werden können.
      Der Zentralrat der Juden Hr. Dr. Schuster ( den ich sehr schätze!!!) hat jetzt auch schon oft vor einer Instrumentalisierung der Bevölkerung durch rechtspopulistische Strukturen gewarnt.

  8. So weit müssen Sie nicht reisen, gehen Sie nach Sachsen da ist die falsche Hautfarbe schon lebensgefährlich.

    Jeder hat die Möglichkeit sich zu informieren in Presse und Fernsehen und wenn man Fremdsprachen versteht gibt es ein noch viel weiters Spektrum der Information aber das wollen ja die meisten nicht die wollen ja viel lieber Dumpfbacken TV und dann bei den grossen politischen Themen mitreden ja , die Leutchen kennen dann den Höcke und die Petry das war es aber auch schon und dann erklären sie einem die Welt ……

  9. Einreiseverbot für Muslime in die USA: Alle regen sich auf
    Einreiseverbot für: Nichtmuslime, unverheiratete Paare, Gleichgeschlechtliche usw. nach Saudi-Arabien, Iran und diverse andere Länder, Verbot der freien Religionsausübung usw.
    Keiner regt sich auf.
    Warum?

    • Vielleicht weil Saudi Arabien sich nie als freies, demokratisches, weltoffenes Land bezeichnet hat, welches in der ganzen Welt seine Moralvorstellungen und ethischen Grundsätze, zur Not auch mit Waffengewalt, verbreiten will? Vielleicht weil Saudi Arabien nie die Rassentrennung abschaffte? Vielleicht weil Saudi Arabien nie als das größte und freieste Einwanderungsland der Welt galt? Vielleicht weil Saudi Arabien keine Verfassung hat, der dies entgegen steht?
      Wie viele Gründe wollen Sie noch hören?

  10. Ne die reichen schon um die Problematik zu erkennen.
    Wir haben jetzt also hier in der BRD ca 170 Personen des öffentlcihen Lebens, Politiker und so, die regen sich mächtig auf weil sie nicht mehr in die USA reisen dürfen, da doppelte Staatsbürgerschaft, zb Iran und Deutschland. Über die Zustände in ihrem Zweitland regen sie sich komischerweise nciht so auf und suchen auch nicht die Öffentlichkeit. Das zeigt schon das grundlegende Problem mit dem Islam: Selbst anderen nix zugestehen aber gleichzeitig Maximalforderungen aufstellen und Toleranz fordern. Von daher finde ich das Phänomen Trump ein gutes Zeichen.

  11. Tja, wie Peter und Konsorten so argumentieren, ist halt Kindergartenniveau! „Wen der das darf, darf ich das auch!“ Da haben Argumente keine Chance!
    „Wundern wird es mich nicht – wenn wir demnächst auch einen Großmufti von Berlin haben werden.“ Na man kann es natürlich auch mit Gewalt machen, so wie die Christen in Südamerika bei der gewaltsamen Christianisierung und Ausbeutung der dort lebenden Menschen!

    • Dummes Zeug was sie da schreiben.
      Sie sollten sich mal richtig bilden.
      Wenn sie dabei sind, dann sollten sie auch mal was über die „Jesuitenreduktionen“ in
      Latainamerika lesen.
      Es gab auch schwarze Schafe in katholischen Kirche, keine Frage. Der Unterschied ist, das
      die römische katholische Kirche klar dazu steht und solche klaren Stellungnahmen sehe ich bei
      bei den wichtigsten muslimischen Führeren eben nicht.
      Das Christentum hat sich halt weiter entwickelt, beim Islam ist seit hunderten von
      Jahren still stand angesagt.

      • Der Islam hat ja auch später angefangen, im Jahr 613. Dummes Zeug, was eine Argumentationsweise, sehr sachlich. „Die Christianisierung von Südamerika kostete Millionen der Ureinwohner das Leben. Sklaverei wurde von der Kirche in Wort und Tat befürwortet, eigene Kirchensklaven noch bis zum Ende des 18. Jahrhunderts gehalten.“ den Auftrag zur Christianisierung der „ungläubigen“ indigenen Bevölkerung. Die Rettung der Seelen bildete die Legitimationsgrundlage für die Eroberungen. Indigenen Oberhäuptern wurde das sogenannte requerimiento auf Spanisch vorgelesen, ein Dokument, das ihnen die Unterwerfung unter Kirche und Krone vorschrieb. Bei Nichtbeachtung sahen sich die Spanier umgehend legitimiert, eine auch gewaltsame „rechtmäßige“ Eroberung durchzuführen.“ Quelle: http://www.lai.fu-berlin.de/e-learning/projekte/caminos/kulturkontakt_kolonialzeit/kirche_kolonialzeit/
        „Der Papst war sehr arrogant“, sagte der Vorsitzende eines Verbandes von Amazonasvölkern, Gesinaldo Satere Mawe. Benedikt XVI. hatte während seines Besuchs gesagt, das Christentum sei den Urvölkern Lateinamerikas nicht auferlegt worden. Vielmehr sei Christus der Retter gewesen, den sich die Indianer im Stillen herbeigewünscht hätten. Das Wiederaufleben vorkolumbianischer Religionen bezeichnete der Papst als „Rückschritt“. “ Quelle: https://www.welt.de/welt_print/article875749/Indianer-Lateinamerikas-empoert-ueber-Papst.html
        Tja, da gehen Sie sich bilden!

        • Denken sie, das wenn sie so argumentieren und das dann mit Belegen bekräftigen, das sie mich dadurch überzeugen könnten. Nein, das tun sie nicht! A, weil ich weiter oben ja schon geschrieben hatte, das selbst im Christentum schwarze Schafe waren bzw. sind. Und B, weil das genau die Taktik ist, womit hier in Deutschland immer wieder viele Muslime versuchen das Christentum in die Sünderrolle zu schieben. Mit dem Ziel das man dann die Taten des Islams relativieren kann.

          Sind sie ein Moslem?

          Hier noch ein youtube Filmchen von u. über den sehr intelligenten emeritierten Papst Benedikt XVI.
          https://www.youtube.com/watch?v=12t4KPBc9JY

          • nö Kosmopolit, ich schaue keine laufenden Bilder, das ist Teufelswerk!
            Ne, postfaktische Menschen mit Fakten überzeugen, wie wahr, wie wahr, wie konnte ich nur diesen Fehlversuch begehen?! 😉
            Ja die Muslime, also alle, versuchen den Christen, also allen, irgendwas in die Schuhe, also alle, zu schieben!? Sie relativieren die Taten der Christen, also wenn Sie das dürfen? Und genau das ist ja das Problem mit der Verallgemeinerung! Also, differenziertes Denken erfordert das Lösen von Verallgemeinerungen! Schade, ne, dass ich kein Moslem bin ne, dann hätten Sie jetzt wieder loszetern können, ne?! Ne ich bin Katholik! Wenn es nach Jesus usw. ginge, dürfte es gar kein Papst geben, oder?!

  12. die Kirche ist doch nur ein gutgehender Geschäftzweig , der noch nicht mal Steuern zahlt , aber einnimmt,
    ihre eigenen Gesetze hat , ihre “ Schäfchen“ um Geld für arme Menschen anbettelt obwohl sie selbst genug hat.
    und alles im Namen Gottes , Allahs etc , tötet , raubt etc , egal welche Religion.

  13. Dr. Mauler, Medizin!
    Sie hatten kein Latein, nicht? Na so ein Ungebildeter aber auch! 😉
    Und das ist ja wieder klar: „interREPtus“ 😉 das heißt: interruptus!“ Mein Gott, die einfachsten Begriffe! 😉
    „Klachl, der: Ein klobiger Holztürverschuss.“ Aha!? Jetzt fühl ich mich aber beleidigt, und bei Ihnen auf dem Obersalzberg, was sagt man da, wo wir schon mal in Österreich sind?! 😉

  14. Schon extrem deine Ansicht der Welt, Satire ist dir unbekannt? Hatte 2 Jahre Latein auf`m MPG TR, deshalb darf ich auch „Klachl“ sagen. (sag ich nicht zu jedem).

  15. Ja, bin Dr. für angewandte Dummheit, hatte 3 Semester Latein an der Uni „Sir Oblong-Fitz-Oblong“: „Hatte 2 Jahre Latein auf`m MPG TR, deshalb darf ich auch „Klachl“ sagen. (sag ich nicht zu jedem).“ Ja, … und!? Also wenn man auf dem MPG zwei Jahre Latein hatte, darf man Klachl, also „klobiger Holztürverschluss“ zu Leuten sagen!? Na das ist ja toll, da hat es sich aber gelohnt, da kannst man ja dann super an die Universität oxidieren gehen und den ganzen Tag Klachl rufen! Satire, was ist das?! 😉 Konkrete Medizin, mhh……. glaube da hilft nix mehr, „klobiger Holztürverschluss“! 😉 (Sag ich nicht zu jedem) Apropos vor dem, wo ich für Doktor bin, kann man nicht flüchten, da hilft Ihnen die Karte nichts, da müssen Sie was durch Bildung gegen tun! (Satire ist Ihnen bekann!?) 😉

  16. Weltfremd, sag ich ja. Hab schon lange gelernt mit Fachkenntnissen (Latein oder sonstige berufl. Qualifikation etc.) hinterm Berg zu halten, da andere das für Schulmeisterei halten (könnten), und mich für lächerlich halten!

  17. Jetzt aber schnell den Schulz wählen, der hat nicht nur ein Oberlippenbärtchen, sondern einen unschönen fettglänzenden Vollbart.

  18. @ Buntmensch alias irgendwas

    Sie verwirren mich. Nach dem, was Sie schreiben, könnte man Sie für einen Grünen halten. Nach dem, wie Sie schreiben, für 15. Sie wählen aber CDU und müssen daher auch mindestens volljährig sein… (vielleicht werden Sie ja eines Tages auch noch erwachsen). Dass einfach gestrickte Mitbürger ihre naive Sentimentalität als Menschlichkeit zu verkaufen versuchen, nun gut, das kennt man. Einen etwas weiteren Horizont braucht man, um das Ganze vom Ende her denken zu können. Wenn man jeden Weltbürger zum potentiellen Deutschen erklärt und wahnwitzige Versprechungen in die Welt hinaus posaunt, die es erstrebenswert erscheinen lassen, sich auch noch aus dem hintersten Winkel diese Erde auf den Weg ins gelobte Land zu machen, dann ergibt das am Ende ein anderes Land („Huch, die kommen ja wirklich…!!!“) und das ist das Gegenteil von „erhalten“. Aber die langfristigen Konsequenzen zu betrachten, ist eben nicht die Perspektive des wohlstandsverwahrlosten bunten Demopartyvolks. Wenn man alles zu Ende denken müsste,könnte einem das ja den Spaß verderben.

  19. @ kauf keinen multicolorfilm alias cave
    Sie verwirren mich. Nach dem, was Sie schreiben, könnte man Sie für stockkonservativ halten. Nach dem, wie Sie schreiben, für 98. Sie wählen aber wohl noch, wahrscheinlich Briefwahl, und dann wohl die AfD oder REP und müssen daher auch noch keine allzu ausgeprägte Demenz haben. Ja ich denke auch immer vom Ende her, gerade bei Ihren Kommentaren, die ja so was an daran vorbeigehen. Anders ausgedrückt, sie tangieren mich peripher! Sie schreiben, man könnte denken, wie in andern Sphären, ob natürlich oder mit Substanzen herbeigeführt. Wo bitte schön, habe ich geschrieben, man solle jeden „zum potentiellen Deutschen“ erklären? Wo? Ach Sie haben bestimmt auf der Zeche malocht, was? Warum bringen Sie mich mit dem “ bunten Demopartyvolks“ in Verbindung, ich wähle schon immer CDU und war noch nie auf einer Demo! Außerdem hab ich gedient! Haben Sie gedient? Wenn man Ihre Kommentare zu Ende liest, verdirbt das einem den Spaß! Ich habe aber auch nichts, das können Sie mir glauben, also beim besten Willen nicht, auch wenn es vielleicht so erscheinen mag, oder Sie es denken könnten, also so rein hypothetisch, und anders ausgedrückt rein angenommen, also im schlimmsten Falle, wenn es hart auf hart kommt, oder auch nicht, wenn aber doch, dann vielleicht schon, aber eigentlich im Großen und Ganzen eher nicht, unterstellt einer vorhandenen Diskussionskultur, oder der logischen Denkweise gegen einfach gestrickte Leute wie Sie. Gerade Menschen die menschlich sind, sind doch nicht sentimental, wo denken Sie hin. Das sind die kältesten, egoistischsten, abgebrühtesten Typen, glauben Sie mir!

  20. Das müsst ihr aber noch lernen. Wenn Trump solche monströsen Kommentare getwittert hätte, wäre der nie gewählt worden. Meine Devise: kurz, prägnant und präzise! (und keine kindischen Smilys bitte). Bin 15, Gärtner von Beruf und debil).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.