++ Liveticker ++ Ausnahmezustand in Koblenz – Spitzentreffen der Europäischen Rechtspopulisten ++

4

Bildquelle: privat

KOBLENZ. Die ENF-Fraktion („Europe of Nations and Freedom“) des Europäischen Parlamentes lädt heute, 21. Januar, ab 10 Uhr, zu einem Kongress in der Koblenzer Rhein Mosel Halle ein. Die umstrittene Fraktion, unter dem Vorsitz der französischen „Front-National“ Politikerin, Marie Le Pen, ist ein Zusammenschluss von insgesamt 40 Mitgliedern aus 9 europäischen Ländern. Es ist ein Treffen der europäischen Rechten.

++ LOKALO VOR ORT – LIVE-TICKER AUS DER KOBLENZER RHEIN-MOSEL HALLE++

Unser lokalo.de – Reporter ist in der Koblenzer Kongresshalle und versorgt euch mit allen wichtigen Informationen aus der Rhein-Mosel Halle

[liveblog]











4 KOMMENTARE

  1. GEZ Medien sind für mich keine Presse sondern mit über 80 Sendern für die Grundversorgung allein dafür da, die Deutungshoheit der Regierung zu erhalten.
    Pilcher ist keine Presse, Kochshows sind keine Presse, Quizshows sind keine Presse, Tatort und Lindenstraße ist keine Presse, Fernsehgarten-Silbereisen-Volksmusik ist keine Presse… für Nachrichten braucht man keine 80 Sender, Nachrichten sind für alle Sender gleich.
    Die ÖR können ja von den Agenturmeldungen abschreiben. Am Besten von denen, die der Staat finanziert.

    • Der Begriff „Presse“ ist der Qualität von lokalo geschuldet. Treffender wäre wohl „Medien“ gewesen.
      Dennoch, was ist Ihnen lieber: Hinterzimmerpolitik oder öffentliche Versammlung? Und genau an dieser Stelle entlarven Sie sich gerade selbst.

  2. Immer dann, wenn die Lückenpresse nicht berichtet, Beispiel Tagesschau zum Fall „Maria Ladenburger“, keine Berichterstattung wegen „eher regionaler Bedeutung“ udgl., dann muss man andere Medien und Presseerzeugnisse heranziehen, um an die Berichterstattung zu gelagen. JA, jetzt kommen FACEBOOK, Twitter, Diskussionsforen und Smartphone-Messenger zum Einsatz: Hier werden dann die jeweiligen Berichte aus „Lokal“-Zeitungen (sowie großen ausländischen Zeitungen) verlinkt, die das Kind beim Namen nennen.

    @Heiko
    Sind Sie es, Herr Zensurminister ??

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.