Ein Vierteljahrhundert Weinforum Mosel – Neues Konzept zum Jubiläum

0

TRIER. Zum 25. Jubiläum erwartet die Weinfreunde beim Weinforum in Trier vom 20.01 – 22.01. eine wesentliche konzeptionelle Änderung: Mehr Winzer werden ihre Weine dem Publikum persönlich einschenken, das Weinforum wird damit eher den Charakter einer Weinmesse erhalten.

Bislang war die Veranstaltung in den Forumsbereich mit Thementischen unterschiedlicher Rebsorten und Geschmacksrichtungen sowie in die Präsentation der Ehrenpreisträger aufgeteilt. Ab 2017 bieten die Veranstalter nun über die Ehrenpreisbetriebe hinaus zahlreichen weiteren Weingütern der Region die Möglichkeit, ihre Produkte in den Thermen vorzustellen.

Voraussetzung ist, dass diese Winzer eine hohe Durchschnittsbewertung ihrer Weine in der Landesweinprämierung erhalten haben. Darüber hinaus wird es beim Weinforum Mosel weiterhin Thementische mit besonderen Weinen aus dem größten Weinwettbewerb in Rheinland-Pfalz geben. Unter dem Motto „Staatsehrenpreisträger am Fluss“ können Weine der besten Betriebe der Prämierung verkostet werden. Und auch die Siegerweine der Landwirtschaftskammer stehen zur Probe bereit.

An der Zahl der insgesamt beim Weinforum Mosel angebotenen Weine ändert sich durch das neue Konzept nichts. Wie in den Vorjahren, dürfen sich die Gäste auf etwa 170 Weine verschiedener Rebsorten, Qualitätsstufen und Geschmacksrichtungen freuen. Neben Weinen von Mosel, Saar und Ruwer – die den Schwerpunkt bilden – werden beim Weinforum wieder prämierte Produkte der benachbarten Weinanbaugebiete Ahr, Mittelrhein und Nahe angeboten. Die Staatsehrenpreisträger dieser Regionen erhalten in Trier eine Plattform, da es in deren Heimatregionen kein Weinforum gibt. Insgesamt werden Weine von mehr als 50 Betrieben angeboten.

Besucher haben beim 25. Weinforum künftig mehr Möglichkeiten, direkt mit den Erzeugern der Weine zu sprechen, nähere Informationen über die Weine, die Lagen und die Betriebe zu erhalten. Die Auswahl der Betriebe aus der Prämierung garantiert eine hohe Qualität der angebotenen Weine und Winzersekte. Die meisten Weine stammen von der Rebsorte Riesling, die in ihrem ganzen Facettenreichtum von trocken über feinherb bis edelsüß beim Weinforum probiert werden kann. Vor allem Weine der Burgundersorten von weiß über rosé bis rot ergänzen das Angebot. Die Kombination mit dem antiken Ambiente der römischen Thermen macht das Weinforum zu einer einzigartigen Weinveranstaltung, die sich in den vergangenen Jahren zu einem Publikumsmagneten entwickelt hat. Die Eintrittskarten sind sehr begehrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.