Trierer Basketball-Hammer: Neuer Manager wieder weg

TTS SPORT TRIER präsentiert den Sport

21

Bildquelle: Römerstrom Gladiators

TRIER. Die RÖMERSTROM Gladiators Trier und Alexander Meilwes gehen getrennte Wege. Darauf haben sich beide Parteien in der vergangenen Woche einvernehmlich geeinigt. Über die Gründe der Trennung wurde Stillschweigen vereinbart.

Zum 18. Dezember 2016 hatte Alexander Meilwes die Nachfolge des bisherigen Managers Michael Lang angetreten. Nun gehen die RÖMERSTROM Gladiators Trier und der gebürtige Hannoveraner getrennte Wege.
Die Moselstädter wünschen Alexander Meilwes auf seinem weiteren Weg alles Gute und bedanken sich für die geleistete Arbeit.

Aufgaben werden intern verteilt

Bis auf weiteres werden die Gladiatoren die Aufgaben des ehemaligen Geschäftsstellenleiters intern verteilen. Der bisher „stille“ Geschäftsführer Achim Schmitz übernimmt in leitender Funktion das Geschehen in und um den Verein.

Daraus resultierend ergibt sich im Office der Basketballer folgende Konstellation:

Office Management:Elena Przybylski

PR & Kommunikation:Stefan Kölbel

Event & Marketing:Florian Busch

Soziales Jahr:Verena Zock/Hauke Ewald

Spieltag & Jugendarbeit: Judith Willems

Freiwilliges Praktikant Event & Marketing: Philipp Luckhaupt

21 KOMMENTARE

    • Nicht so schnell, 2-3 Jahre halten sie immer durch! Danach wird’s wieder sehr eng! Man stelle sich mal vor, die Gladiators müssten Hallenmiete für die Arena zahlen, dann wäre nach 1 Jahr schon wieder Schluss.

  1. @Jupp nach meinen Information müssen dies die Gladiators. Woher beziehen Sie Ihre Informationen?

    Schön wäre doch, wenn auch hier das Landessportgesetz greifen würde…. dann müsste wie bei der Eintracht nichts für die Spielstätte gezahlt werden.

      • @Szenekenner: Diese Aussage ist falsch. Die Basketballer sind meines Wissens ganz normaler Mieter in der Arena und müssen dafür auch zahlen.

        • Die Basketballer firmiren als ganz normale GmbH. Warum aollten die das Umsonst bekommen ? Dann könnte z.b. die Mario Barth Tournee GmbH oder Gewerbliche Veranstalter ja auch darauf pochen nix zahlen zu müssen.

          • Und was ist mit den Miezen, zahlen die auch,oder ist 2.bundesliga Handball Schulsport und wird deshalb von der Stadt bezahlt?

    • Doch.Die Eintracht zahlt, so stehts im Bürgerhaushalt, so ca. 40.000 € im Jahr ans Sportamt. Das Geld hierfür kommt aus einem Zuschuss der Stadt. Taschenspoelertrick.

  2. Das ist schlichtweg eine falsche Information. Da die Profimannschaft der GmbH untergeordnet, muss diese anders als Vereine eine Hallenmiete zahlen.
    Bei Vereinen ist dies anders, da gibt es kräftig Zuschüsse der Stadt:

    „Entsprechend der Nutzungsvereinbarung zum Konzessionsvertrag vom 18.12.2001, der Beschlüsse des Stadtrates vom 24.05.2005 und 31.03.2009 ist jährlich ein Nutzungsentgelt für den Vereinssport in Höhe von 269.459 € an die Castel Trier GmbH zu zahlen.“

    Woher beziehen Ihre Informationen?

  3. Kaum gibt es was negatives zu berichten sind sie wieder da, die Trolle!
    Schade finde ich, dass lokalo hier nur eine (möglicherweise noch) verdünnte Version der PM reinkopiert, anstatt selbst investigativ tätig zu werden.
    Beurteilen kann man das von Außen sowieso nicht, schön wäre es allerdings, wenn man als Außenstehender ein klein wenig mehr Informationen hat. So geht die ganze Spekuiererei um den Zustand, vor allem den finanziellen, wieder wie zu TBB Zeiten los. Diese Intransparenz ist nicht nur der Trierer Presselandschaft, sondern auch dem Verein selber und der juristischen Situation in Deutschland geschuldet: z. B. dass in Arbeitszeugnissen und entsprechend bei Leuten der Öffentlichkeit in den PMs nur absolut Positives formuliert werden darf, sonst geht es nämlich ganz schnell vors Arbeitsgreicht. Manche Arbeitszeugnisse lesen sich schon ziemlich grotesk.
    Die Wahrheit wird also irgendwo dazwischen liegen.
    Zur Arena: Die Gladiators zahlen Hallenmiete, und zwar nicht wenig. Mit ein Grund, warum im Vergleich zu anderen BBL und Pro A Vereinen außerordentlich viel Budget für den nicht sportlichen Bereich drauf geht.

  4. Die Gladiatoren und die Miezen ( woher sollten sie es auch nehmen bei 400 Zuschauern im Schnitt ) zahlen nix!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Das ist kein Aufschrei, sondern ganz einfach eine Feststellung! Und Sie werden es kaum glauben,es ist mir auch scheißegal!!!!!!!

      • Wissen Sie, dass Sie hier typisches Stammtischgerede auf unterem Niveau abgeben? Wenn man keine Argumente mehr hat, die die falsche Feststellung belegen könnten (auch wenn die noch so fadenscheinig und an den Haaren herbeigezogen sind), wird mit Schimpfwörtern um sich geworfen.

        • Schimpfworte ???? Wo bitte werfe ich mit Schimpfworten um mich? Soll ich ihnen jemand besorgen, der Ihnen meine Postings vorliest?

  5. @Szenekenner .. Ich kann auch kleine rosa Kätzchen auf dem Mond feststellen, dies muss jedoch nicht der Wahrheit entsprechen.. Außer ich könnte es belegen.

    • @schlierensen: …..noch etwas was ich Ihnen hier nicht belegen werde, was aber in den nächsten 2 Jahren bestimmt offiziell bekannt gemacht wird: die Arena hat ein riesengroßes Finanzproblem! Bis dahin ist die Theatersanierung ja vielleicht abgeschlossen und die Überschüsse aus der Verkehrsüberwachung können ja dann zur Sanierung der Arena herangezogen werden!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.