Hilflos auf dem Dach – Feuerwehr rettet 19-Jährige in Konz

Hilflos auf dem Dach – Feuerwehr rettet 19-Jährige in Konz

Symbolbild

Bildquelle: pixabay

KONZ. Am Mittwochmorgen, 11.Januar, gegen 11 Uhr, schloss sich eine 19-jährige polnische Frau versehentlich mit einem verwandten 10-monatigen Kleinkind in einen Raum im Dachgeschoss eines zweistöckigen Wohnhauses ein.

Durch ein Dachfenster versuchte sie sich über das Dach auf einen naheliegenden Dachbalkon zu retten. Da auch hier die Balkontür verschlossen war, rutschte sie auf dem Dach bis zur Regenrinne und rief um Hilfe. Mehrere Zeugen informierten die Rettungsleitstelle.

Da die Person zunächst panisch reagierte und abzustürzen drohte, wurde sie durch die eingesetzten Polizeibeamten beruhig und von der Feuerwehr Konz über eine Leiter gesichert. Durch die Feuerwehr wurde die Eingangstür geöffnet und das Kleinkind befreit.

Beide Personen wurden vorsorglich vom DRK Konz untersucht. Beide Personen konnten unverletzt an den zwischenzeitlich eingetroffenen Wohnungsinhaber übergeben werden.

2 LESERMEINUNGEN

  1. Rein interessehalber: Wie schafft man es, sich selbst versehentlich in einen Raum einzuschließen, in dem man sich ja folglich selbst befindet?

  2. Muss mich selbst maßregeln, weil ich das Offensichtliche mal wieder übersehen habe: Die Tür fällt ins Schloss und lässt sich nur von der anderen Seite öffnen *slap*

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.