„WM-Wahnsinn“ – Fifa beschließt neuen WM Modus

„WM-Wahnsinn“ – Fifa beschließt neuen WM Modus

TTS SPORT TRIER präsentiert den Sport

Bildquelle: wikimedia

Wie der Fifa-Rat heute beschlossen hat, wird der Modus der Fußballweltmeisterschaft revolutioniert.

Demnach sollen bei der Weltmeisterschaft im Jahr 2026, 48 Mannschaften, statt bisher 32 Teams an der Endrunde teilnehmen. 48 Nationen sollen dann in insgesamt 16 Dreiergruppen die 32 Teilnehmer für die K.-o.-Phase, das „Sechzehntel-Finale“, ausspielen. Insgesamt gibt es demnach 80, satt bisher 64 Spiele.

Hintergrund des neuen Modus ist, wie soll es anders sein, das gute Geld. Laut einer Studie des Fussballweltverbandes Fifa, soll sich aus dem neuen Modus das meiste Geld schöpfen lassen.

Kritik am neuen System kommt vor allem von den Verbänden aus Europa.

LESERMEINUNGEN

Antwort hinterlassen

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.