Schwarzer Schwan „regelt den Verkehr“

0

KAISERSLAUTERN. Schwarzes Gefieder statt blaue Uniform: Ein Schwan hat in Kaiserslautern wie ein Polizist auf der Straße gestanden und den Verkehr geregelt.

Das teilte die Polizei Westpfalz am heutigen Montag mit. Offenbar waren aber nicht alle Verkehrsteilnehmer mit dem Schwan zufrieden, denn eine Fußgängerin wählte den Notruf.

Feuerwehrmänner trieben das Tier daraufhin zum Stausee Vogelwoog.

Einen zweiten Schwan, der ebenfalls am Sonntag auf der Straße gestanden haben soll, konnten die Beamten trotz Verfolgung der Spuren im Schnee nicht mehr finden.

Die Polizei vermutet, dass die Schwäne wegen der Eisdecke auf dem See bei ihrer Futtersuche auf den Asphalt gerieten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.