18-Jähriger brettert mit 120 „Sachen“ durch die Innenstadt

0
Foto: Polizei Symbolbild

KAISERSLAUTERN. Mit bis zu 120 Stundenkilometern war ein 18-jähriger Autofahrer am frühen Donnerstagmorgen in der Lauterer Innenstadt unterwegs.

Der 3er BMW des jungen Fahrers fiel einer Streife kurz nach Mitternacht auf, weil der Wagen on der Pariser Straße verbotswidrig nach links abbog.

Als das Fahrzeug daraufhin angehalten werden sollte, fuhr der aus dem Donnersbergkreis stammende Mann mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit weg und brachte es zeitweise auf mehr als 120 „Sachen“.

Zudem fuhr er mehrfach entgegen der Fahrtrichtung in Einbahnstraßen. Am Sedanplatz in Kaiserslautern parkte er sein Auto schließlich und wurde kontrolliert, bevor er flüchten konnte.

Dabei verwarnten ihn die Beamten wegen vier nachweisbarer Verstöße, hielten ihm die Verkehrsverstöße vor und führten ein belehrendes Gespräch.

Nachdem er sich nach wir vor unbeeindruckt und unbelehrbar zeigte, erfolgt eine Mitteilung an die Führerscheinstelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.