Autofahrer verpasst Fähre und landet im Rhein

0

Bildquelle: wikipedia

BAD HÖNNINGEN. Bei starkem Nebel hat ein 64 Jahre alter Pkw-Fahrer eine Fähre verfehlt und ist im Rhein gelandet.

Wie die Polizei mitteilte, wollte der Mann am späten Donnerstagnachmittag in Bad Hönningen (Landkreis Neuwied) auf die Rheinfähre auffahren.

Diese hatte jedoch bereits abgelegt, so dass der Fahrer mit der Front seines Fahrzeuges in den Fluss rutschte.

Er konnte sich aber durch die Heckklappe aus der misslichen Lage befreien und blieb unverletzt. Der Pkw wurde von der Feuerwehr aus dem Rhein gezogen.

Der Fährbetrieb wurde während der Bergung eingestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.