Falscher Alarm – Spülmittel im Schließfach verursacht Bahnhofssperrung

0
Symbolbild "Polizeiabsperrung". Foto: Polizei RLP

SAARBRÜCKEN. Wie mehrere Medien berichten, kam es am Dienstagabend, 28. Dezember, zu einer fast zweistündigen Sperrung des Saarbrücker Hauptbahnhofes.

Auslöser war ein vermuteter Sprengstofffund in einem der Schließfächer. Ein Spürhund der Polizei reagierte demnach an einem der Fächer, woraufhin der Bahnhof gesperrt und der Zugverkehr eingestellt wurde. In dem Schließfach befand sich allerdings lediglich ein Reinigungsmittel, in welchem Substanzen vorhanden waren, die auch in Sprengstoffen verwendet werden können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.